Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.920,69
    -135,65 (-0,97%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.669,54
    -35,31 (-0,95%)
     
  • Dow Jones 30

    31.496,30
    +572,16 (+1,85%)
     
  • Gold

    1.698,20
    -2,50 (-0,15%)
     
  • EUR/USD

    1,1925
    -0,0054 (-0,45%)
     
  • BTC-EUR

    40.140,02
    -159,54 (-0,40%)
     
  • CMC Crypto 200

    982,93
    +39,75 (+4,21%)
     
  • Öl (Brent)

    66,28
    +2,45 (+3,84%)
     
  • MDAX

    30.716,51
    -592,70 (-1,89%)
     
  • TecDAX

    3.220,26
    -50,32 (-1,54%)
     
  • SDAX

    14.708,13
    -288,21 (-1,92%)
     
  • Nikkei 225

    28.864,32
    -65,78 (-0,23%)
     
  • FTSE 100

    6.630,52
    -20,36 (-0,31%)
     
  • CAC 40

    5.782,65
    -48,00 (-0,82%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.920,15
    +196,68 (+1,55%)
     

Aldi Süd verkündet "Meilenstein": Mehr als 1.000 Filialen verkaufen Backwaren aus der Region

Willy Flemmer
·Freier Autor für Yahoo
·Lesedauer: 2 Min.

Aldi Süd baut seine Zusammenarbeit mit regionalen Bäckereien weiter aus. Nun meldet der Discounter, dass schon mehr als 1.000 Filialen am Programm teilnehmen. Auch die Zahl der Partnerbetriebe sei gewachsen.

Im Backwaren-Sortiment von Aldi Süd befinden sich seit Mitte 2019 auch die Produkte regionaler Bäckereien. (Bild: Aldi Süd)
Im Backwaren-Sortiment von Aldi Süd befinden sich seit Mitte 2019 auch die Produkte regionaler Bäckereien. (Bild: Aldi Süd)

Aldi Süd meldet den nächsten "Meilenstein" im Bemühen, sein Backwaren-Sortiment um regionale Produkte zu ergänzen. In Freiburg am Neckar, Baden-Württemberg kooperiert seit Ende letzten Jahres die 1000. von insgesamt 1.940 Filialen des Discounters mit einer Bäckerei aus der Umgebung.

Corona fordert Anpassung: Aldi Süd baut Kassenbereich um

Bei dem Partner handelt es sich laut Konzern um die Bäckerei Schöllkopf aus Waiblinen, einem Familienunternehmen, das seit dem 17. Jahrhundert im Stammhaus produziere. Die Bäckerei beliefere in der Umgebung täglich 21 Aldi-Süd-Märkte. Zu den Produkten gehörten der "Waiblinger Briegel", ein "typisch schwäbisches Gebäck mit aromatischer Salz- und Kümmelkruste".

Aldi Süd kooperiert eigenen Angaben zufolge seit Mitte 2019 mit lokalen Bäckereien. Deren Produkte sollen das Backwaren-Angebot des Discounters ergänzen. Umfang und Zusammenstellung des regionalen Sortiments sollen je nach Filialgröße und Vereinbarung mit dem jeweiligen Anbieter variieren. Im November vergangenen Jahres hatten schon 27 Betriebe insgesamt 700 Filialen beliefert. Aktuell sei das Verhältnis 44 Bäckereien zu "mehr als 1.000 Filialen".

Bild: Aldi Süd
Bild: Aldi Süd

"Frisches von nebenan"

Das Programm, das Aldi Süd auch unter dem Motto "Frisches von nebenan" vermarktet, ist auf die gewandelten Kundenbedürfnisse ausgerichtet. "Der regionale Bäcker hat für viele Menschen einen hohen Stellenwert", wird Corporate Buying Director Svenja Özen in der Pressemitteilung zitiert. Nicht erst seit der Corona-Pandemie legten die Kunden mehr Wert auf eine "gesunde, hochwertige und nachhaltige Ernährung".

Corona-Jahr 2020: Discounter Aldi und Lidl investierten weniger in Werbung

Die regionalen Backwaren sollen außerdem "flexibel" und "saisonal den Kundenwünschen" angepasst sein, so Aldi Süd weiter. Aber auch die Partnerunternehmen profitierten von der Initiative. Diese hätten einen "zusätzlichen Vertriebskanal" und die Filialen machten mit "vielfältigen Marketingmaßnahmen auf ihre Produkte aufmerksam".

VIDEO: Modekollektion von Aldi und Lidl