Deutsche Märkte geschlossen

Aladdin Healthcare Technologies SE entwickelt neuartigen Prototypen für eine präzise Echtzeit-Diagnose des COVID-19 Coronavirus

DGAP-News: Aladdin Healthcare Technologies SE / Schlagwort(e): Produkteinführung
03.03.2020 / 09:26
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Aladdin Healthcare Technologies SE entwickelt neuartigen Prototypen für eine präzise Echtzeit-Diagnose des COVID-19 Coronavirus


BERLIN/LONDON, 3. März 2020 - Aladdin Healthcare Technologies SE ("Aladdin", ISIN: DE000A12ULL2), ein führender Entwickler von Anwendungen zur Gesundheits-Diagnostik mit Künstlicher Intelligenz (A.I.) und zur Arzneimittelforschung für altersbedingte Krankheiten, hat die Entwicklung eines funktionierenden A.I.-Prototypen zur Echtzeit-Diagnose von COVID-19 erfolgreich abgeschlossen. Das Unternehmen arbeitet bereits mit zahlreichen Gesundheitseinrichtungen in China zusammen, um die Diagnosetechnologie in die Arbeit vor Ort zu integrieren. Aladdin Healthcare Technologies kooperiert außerdem mit mehreren Krankenhäusern in Wuhan, Shenzhen und Guangzhou, weitere Städte sind in Planung. Aladdin wird damit ein wichtiger globaler Anbieter von A.I.-Lösungen für die Echtzeit-Diagnose des Coronavirus.

Der Ausbruch einer mutierten Version des Coronavirus (COVID-19) hat nicht nur China überrannt, alle Nationen leiden inzwischen unter einem beispiellosen Druck auf die Ärzte, der zu einem Patientenstau und deshalb zu verzögerten Befunden führt.

Als Lösung wird Aladdin Ärzten eine Echtzeit-A.I.-Anwendung zur Verfügung stellen, die als Instrument für eine genauere Diagnose dienen kann, wodurch die Arbeitsbelastung verringert und die Patienten schneller diagnostiziert werden können.

Drei große Herausforderungen bei der Diagnose von COVID-19 werden gelöst:

- Reduzierung der Arbeitsbelastung der Ärzte durch die automatische Erstellung von Berichten zur AI-unterstützten Diagnose in nur 2-3 Sekunden statt in 5 bis 6 Stunden.

- Unterscheidung von COVID-19 von anderen Lungenerkrankungen und gesunden Personen bei einem sehr hohen Grad an diagnostischer Genauigkeit.

- Automatischer Nachweis und Hervorhebung von Läsionsbereichen für COVID-19 und Einstufung der Krankheitsschwere in Echtzeit.

Das Problem liegt derzeit im Fehlen eines einheitlichen und schnellen Standards, vor allem in den epidemischen Kerngebieten, was zu ineffizienten manuellen Diagnosemethoden führt, die von den Ärzten für die quantitative Auswertung verwendet werden. Der plötzliche und überwältigende medizinische Bedarf in China führt zu einem Patientenstau, der von Panik begleitet wird. Darüber hinaus ist es für die Ärzte schwierig, das neue Coronavirus schnell von anderen Lungenentzündungskrankheiten zu unterscheiden, da nur die CT-Bildgebung (Computertomographie-Scan) eingesetzt wird.

Die Aladdin-Methode bietet Ärzten eine neue Generation von Echtzeitanwendungen, die eine hohe Genauigkeit bei der Diagnose der Krankheit gewährleistet. Die A.I.-Lösung von Aladdin basiert auf einem multimodalen Ansatz, der Multiomik-Daten und CT-Bilddaten verwendet. Durch das fortgeschrittene Verfahren kann Aladdin das Coronavirus in kürzerer Zeit und mit größerer diagnostischer Genauigkeit bekämpfen.

"Das ist ein großer Erfolg für uns. Auf der Grundlage dieser Leistung haben wir unsere Fähigkeit unter Beweis gestellt, präzise A.I.-Lösungen für komplexe Krankheiten zu liefern", sagt Wade Menpes-Smith, CEO von Aladdin Healthcare Technologies SE. "Wir wurden auch darüber informiert, dass die Krankenhausgruppe in Hangzhou die Validierung unseres A.I.-Modells auf die Früherkennung von Alzheimer und anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen ausweiten will. Dies bestätigt unsere Technologie und untermauert unsere Fähigkeit, unseren Plan für die Meilensteine des Jahres 2020 umzusetzen."
 

Über Aladdin Healthcare Technologies SE
Aladdin Healthcare Technologies SE (und seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Aladdin Healthcare Technologies Ltd.) ist ein führender Hersteller von Anwendungen für die AI-Gesundheitsdiagnostik und die Arzneimittelforschung, die sowohl die Diagnose von Krankheiten im Frühstadium als auch den gesamten Prozess der Arzneimittelforschung beschleunigen können. Aladdins Fokus liegt auf altersbedingten Krankheiten, darunter auch Alzheimer-Erkrankungen. Dabei arbeitet Aladdin mit zahlreichen Partnern innerhalb des globalen Gesundheitssystems zusammen, um gezielte Informationen wie Genom-, Tabellen-, MRT-, PET-, Kognitions- und weitere Daten zum Lebensstil von Patienten vertraulich und sicher zu erheben. Diese Datensätze werden dann analysiert und zur Entwicklung proprietärer KI-Tools verwendet, die den Fachleuten im Gesundheitswesen helfen können, altersbezogene Krankheiten genauer und effizienter zu diagnostizieren. Das neue Diagnoseverfahren ermöglicht außergewöhnliche Zeit- und Kosteneinsparungen im Gesundheitswesen. Darüber hinaus wird die Plattform zur Entdeckung von Arzneimitteln, zur Beschleunigung der Arzneimittelentwicklung, bei klinischen Studien und bei der genaueren Einschätzung der Forschungsergebnisse von Pharmaunternehmen eingesetzt.

Internetseite: www.aladdinid.com
WKN: A12ULL
ISIN: DE000A12ULL2
Kürzel: NMI

Für weitere Informationen

Aladdin Healthcare Technologies Ltd.
24-26 Baltic Street West
London EC1Y 0UR
Tel. +44 7714 719696
Email: info@aladdinid.com

Pressekontakt
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Tel. +49 89 1250 90330
Email: sh@crossalliance.de
www.crossalliance.de



03.03.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Aladdin Healthcare Technologies SE
Unter den Linden 10
10117 Berlin
Deutschland
Telefon: 030 700140449
E-Mail: info@aladdinid.com
Internet: www.aladdinid.com
ISIN: DE000A12ULL2
WKN: A12ULL
Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf
EQS News ID: 988089


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this