Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    29.441,30
    +279,50 (+0,96%)
     
  • Dow Jones 30

    34.325,78
    -67,97 (-0,20%)
     
  • BTC-EUR

    33.043,23
    +37,12 (+0,11%)
     
  • CMC Crypto 200

    997,79
    -12,82 (-1,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.081,73
    -92,41 (-0,65%)
     
  • S&P 500

    4.250,41
    -4,74 (-0,11%)
     

Alabama legalisiert medizinisches Marihuana

·Lesedauer: 2 Min.

Letzten Montag wurde Alabama der neueste in einer immer länger werdenden Liste von Staaten, die Marihuana bis zu einem gewissen Grad legalisieren, da Gov. Kay Ivey ein Gesetz unterzeichnete, das den Verkauf und Konsum von medizinischem Cannabis erlaubt.

Mit Iveys Unterschrift wird der Staat im tiefen Süden zum 37. in den USA, der medizinisches Marihuana legalisiert. Alabamas neues Gesetz wurde Anfang des Monats vom Senat des Bundesstaates verabschiedet, nachdem das Repräsentantenhaus von Alabama entsprechende Änderungen vorgenommen hatte. Die Abstimmung im Senat fiel mit 20 zu 9 Stimmen aus; die vorangegangene Abstimmung im Repräsentantenhaus war mit 68 zu 34 ebenfalls ein überwältigender Erfolg.

Neben der Zulassung von medizinischem Marihuana sieht das Gesetz auch die Gründung der Alabama Medical Cannabis Commission vor, einer staatlichen Behörde, die die Industrie beaufsichtigen wird. Das Medikament kann an qualifizierte Patienten verschrieben werden, die an einer Reihe von Krankheiten leiden, darunter Krebs und Epilepsie.

In der Zwischenzeit werden die Anbauer durch das Alabama Department of Agriculture and Industries reguliert.

Wie bei zahlreichen anderen Legalisierungsinitiativen in den USA wird auch das Gesetz in Alabama nicht sofort einen Markt für das Medikament schaffen. Es müssen noch Regeln und Prozeduren festgelegt werden, zusätzlich zu den Rahmenbedingungen für die Lizenzierung von Unternehmen, die im Marihuana-Geschäft tätig sind. Dementsprechend sieht das Gesetz vor, dass die Cannabis-Kommission diese festlegen und den Antragstellern erlauben muss, bis zum 1. September 2022 Lizenzen zu beantragen.

Da legales Marihuana in Alabama völlig neu ist, ist noch keines der börsennotierten Pot-Unternehmen in dem Bundesstaat aktiv. Eines, das mit Sicherheit ein Auge darauf hat, ist Trulieve Cannabis (WKN:A2N60S), das im benachbarten Florida ansässig ist und dort eine dominante Stellung einnimmt. Trulieve, das vor kurzem die Übernahme von Harvest Health & Recreation bekannt gegeben hat, ist eindeutig bestrebt, seinen Präsenz in anderen Staaten zu erweitern.

Der Artikel Alabama legalisiert medizinisches Marihuana ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel stellt die Meinung des Autors dar, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes abweichen kann. Das Hinterfragen einer Investitionsthese - selbst einer eigenen - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Eric Volkman auf Englisch verfasst und am 18.05.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Trulieve Cannabis Corp.

Motley Fool Deutschland 2021