Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.476,43
    -32,76 (-0,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.257,98
    +16,86 (+0,40%)
     
  • Dow Jones 30

    33.926,01
    -127,93 (-0,38%)
     
  • Gold

    1.878,70
    -52,10 (-2,70%)
     
  • EUR/USD

    1,0804
    -0,0107 (-0,9831%)
     
  • BTC-EUR

    21.658,58
    -513,84 (-2,32%)
     
  • CMC Crypto 200

    535,82
    -1,03 (-0,19%)
     
  • Öl (Brent)

    73,26
    -2,62 (-3,45%)
     
  • MDAX

    29.778,59
    -30,33 (-0,10%)
     
  • TecDAX

    3.338,57
    +2,59 (+0,08%)
     
  • SDAX

    13.494,83
    -5,62 (-0,04%)
     
  • Nikkei 225

    27.509,46
    +107,41 (+0,39%)
     
  • FTSE 100

    7.901,80
    +81,64 (+1,04%)
     
  • CAC 40

    7.233,94
    +67,67 (+0,94%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.006,96
    -193,86 (-1,59%)
     

Aktuelle Informationen von Toshiba zur strategischen Umstrukturierung zwecks Steigerung des Shareholder Value

Weiterentwickelter Plan umfasst steuerfreie Ausgliederung von Device Co., was zu zwei unterschiedlichen Unternehmen mit agilem Management und schlankeren Kostenstrukturen für mehr Wahlmöglichkeiten von Aktionären führt

Dies entspricht den fortlaufenden Bemühungen des Vorstands um einen Dialog mit Aktionären und Aufsichtsbehörden, um das für alle Stakeholder beste Ergebnis zu erreichen, und ist weiterhin auf gutem Weg für einen Abschluss in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres 2023

Bekanntgabe der Entscheidung zur Veräußerung der Toshiba Carrier Corporation sowie Bestimmung von drei weiteren großen, aber nicht zentralen Aktivposten

Aussicht auf Aktienrenditen in Höhe von 300 Milliarden Yen über die nächsten zwei Jahre unter Voraussetzung einer reibungslosen Ausführung des Geschäftsplans

TOKIO, February 08, 2022--(BUSINESS WIRE)--Die Toshiba Corporation (TOKYO: 6502) (im Folgenden kurz „Toshiba" oder das „Unternehmen") hat im Rahmen des IR-Tages von Toshiba eine Aktualisierung der Ankündigung vom 12. November 2021 bezüglich der strategischen Umstrukturierung vorgelegt. Toshiba gab entgegen der früheren Ankündigung die Absicht bekannt, das Unternehmen in zwei statt drei eigenständige Einheiten aufzuteilen:

  • Toshiba/Infrastructure Service Co., bestehend aus den Toshiba-Geschäftsbereichen Energiesysteme und -lösungen, Infrastruktursysteme und -lösungen, digitale Lösungen und Batterien sowie der Beteiligung von Toshiba an der Kioxia Holdings Corporation (kurz „KHC")

  • und Device Co.1, bestehend aus dem Toshiba-Geschäftsbereich Elektronikgeräte und Speicherlösungen

Die Entscheidung zur Aufgliederung in zwei unabhängige börsennotierte Unternehmen ist das Ergebnis der fortlaufenden gründlichen Prüfung des Plans und des Ablaufs der strategischen Umstrukturierung durch den Unternehmensvorstand von Toshiba sowie des umfassenden Dialogs des Unternehmens mit Aktionären, Aufsichtsbehörden und anderen Stakeholdern. Toshiba hat festgestellt, dass die schnellste, wirksamste und effizienteste Möglichkeit zum Erreichen von nachhaltigem ertragsorientiertem Wachstum, einem besseren Shareholder Value und überzeugenden Vorteilen für Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter darin besteht, mit der Aufgliederung des Konzerns in zwei eigenständige Unternehmen fortzufahren.

Satoshi Tsunakawa, Interimsvorsitzender, Präsident und Chief Executive Officer von Toshiba, sagte: „Nach weiteren Dialogen mit wichtigen Stakeholdern und dem Abschluss einer zusätzlichen Analyse sind wir zum Schluss gekommen, dass die Aufgliederung von Toshiba in zwei eigenständige Unternehmen und die Veräußerung gewisser nicht zentraler Aktivposten langfristig im besten Interesse unseres Unternehmens und seiner Aktionäre, Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter ist. Gemäß dem weiterentwickelten Plan zur strategischen Umstrukturierung werden zwei unterschiedliche Unternehmen geschaffen, die gut aufgestellt sind, um ihre jeweiligen Stärken und Geschäftszyklen zu ihrem Vorteil zu nutzen. Wir werden diese Vorteile wahrnehmen und gleichzeitig einen deutlicheren Weg zum Erreichen unseres Ziels einer Ausgliederung bis zur zweiten Hälfte des Geschäftsjahres 2023 aufzeigen, und zwar mit einer Senkung der damit zusammenhängenden Kosten, Aufrechterhaltung der Steuerfreiheit und Einhaltung des zuvor angegebenen Zeitrahmens."

Paul J. Brough, unabhängiger Direktor und Vorsitzender des Strategic Review Committee von Toshiba, sagte: „Die Rückmeldungen der Stakeholder sind ein wichtiger Bestandteil aller strategischen Vorgänge. Die Weiterentwicklung des Ausgliederungsplans widerspiegelt die offenen und konstruktiven Gespräche, die wir mit den Aktionären und anderen wichtigen Parteien geführt haben. Während der Vorstand und die Geschäftsleitung mit dem Ausgliederungsplan fortfahren, konzentrieren wir uns weiterhin auf die Verbesserung des Shareholder Value, wozu die Rückgabe von überschüssigem Kapital an die Aktionäre sowie die Externalisierung von nicht zum Kerngeschäft gehörenden Geschäftsbereichen zwecks Rationalisierung und Sanierung unserer beiden eigenständigen Unternehmen gehören."

1 Der offizielle Name wird nach dem Abschluss der Ausgliederung bekannt gegeben.

Die beiden Unternehmen im Überblick

Toshiba/Infrastructure Service Co.

Die Infrastructure Service Co. wird aus den Toshiba-Geschäftsbereichen Energiesysteme und -lösungen, Infrastruktursysteme und -lösungen, Gebäudelösungen, digitale Lösungen und Batterien sowie der Beteiligung von Toshiba an KHC bestehen. Zu den Produkten und Dienstleistungen zählen Stromerzeugung, -übertragung und -verteilung, erneuerbare Energien, Energiemanagement, Systemlösungen für die öffentliche Infrastruktur, den Schienenverkehr und die Industrie sowie IT-Lösungen für Behörden und private Unternehmen. Die stärkere Fokussierung in Kombination mit den innovativen technologischen Lösungen wird es dem Unternehmen ermöglichen, eine führende Rolle bei der Umstellung auf erneuerbare Energien zu spielen, um die ehrgeizigen globalen Ziele der Klimaneutralität zu erreichen und die Widerstandsfähigkeit der Infrastruktur zu fördern.

Toshiba/Infrastructure Service Co. dürfte im Geschäftsjahr 2021 einen Nettoumsatz von 1,52 Billionen Yen erzielen, der mit einer prognostizierten jährlichen Wachstumsrate von 5,3 % bis zum Geschäftsjahr 2025 auf 1,87 Billionen Yen ansteigen wird. Die Umsatzrendite dürfte sich über denselben Zeitraum von 3,6 % auf 6,4 % verbessern.

Zwecks Maximierung des Shareholder Value wird Toshiba seine Anteile an KHC sofort im größtmöglichen praktisch durchführbaren Ausmaß monetarisieren und den Nettoerlös im Rahmen der geltenden Gesetze und Vorschriften vollumfänglich an die Aktionäre zurückführen. Das Unternehmen hat vor, an der bevorstehenden außerordentlichen Hauptversammlung im März 2022 einen Aktionärsbeschluss mit einer Zusammenfassung seiner Pläne in Bezug auf die KHC-Anteile vorzulegen.

Device Co.

Die Struktur der Device Co. ist gegenüber der Ankündigung vom 12. November 2021 unverändert. Sie wird den Toshiba-Geschäftsbereich Elektronikgeräte und Speicherlösungen umfassen. Zu den Produkten gehören Stromhalbleiter (Silizium, Verbindungen), optische Halbleiter, analoge integrierte Schaltungen, Festplattenlaufwerke mit hoher Kapazität für Rechenzentren (Nearline HDDs) und Halbleiterfertigungsanlagen. Die Device Co. wird eine führende Rolle bei der Unterstützung der Entwicklung der Sozial- und IT-Infrastruktur spielen.

Die Device Co. dürfte im Geschäftsjahr 2021 einen Nettoumsatz von 860 Milliarden Yen erzielen, der – unter Ausschluss des Wiederverkaufs von Speichermedien – mit einer prognostizierten jährlichen Wachstumsrate von 4,1 % bis zum Geschäftsjahr 2025 auf 1,01 Billionen Yen ansteigen wird. Die Umsatzrendite dürfte sich von 6,4 % im Geschäftsjahr 2021 bis im Geschäftsjahr 2025 auf 7,9 % verbessern.

Zeitplan der Ausgliederung

Die Device Co. wird aus Toshiba ausgegliedert, und die Aktien der Device Co. werden zum Stichtag der Ausgliederung an die Toshiba-Aktionäre verteilt. Toshiba arbeitet mit den zuständigen Behörden und Beratern zusammen, um die beste, wirksamste und effizienteste Form der Ausgliederung der Geschäftsbereiche zu bestimmen, und zwar mit der Absicht, die Transaktion in einer steuerlich zulässigen Ausgliederungsstruktur im Rahmen der jüngsten Steuerreformgesetzgebung in Japan durchzuführen.

Die Umstrukturierung ist auf gutem Weg, in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres 2023 abgeschlossen zu werden, vorbehaltlich der erforderlichen Verfahren, einschließlich der Genehmigung durch die Hauptversammlung von Toshiba und der Erfüllung aller Prüfanforderungen vonseiten der zuständigen Behörden. Die Finanzergebnisse der Device Co. müssen über einen Zeitraum von zwei Jahren geprüft werden, beginnend mit den Ergebnissen des Geschäftsjahres 2021, bevor die Ausgliederungen abgeschlossen werden können.

Nicht zentrale Aktivposten

Im Rahmen der strategischen Umstrukturierung hat Toshiba heute in einer separaten Erklärung den Abschluss eines Vertrags angekündigt, wonach der Anteil des Unternehmens an der Beteiligungsgesellschaft Toshiba Carrier Corporation für ca. 100 Milliarden Yen an die Carrier Group verkauft wird. Das Unternehmen treibt außerdem Pläne zur Veräußerung der Toshiba Elevator and Building Systems Corporation sowie der Toshiba Lighting & Technology Corporation voran. Bei der Entwicklung des Strategieplans hat Toshiba die Toshiba Tec Corporation (TOKYO: 6588) als nicht zentralen Geschäftsbereich gekennzeichnet. Toshiba wird kurzfristig im Rahmen des Machbaren mit Toshiba Tec zusammenarbeiten, um den nach dieser Bestimmung gefassten mittel- bis langfristigen Geschäftsplan von Toshiba Tec zu unterstützen.

Aktionärsrenditen

Wie Toshiba bereits im November 2021 angekündigt hat, wird sämtliches Kapital, das über die erforderliche Kapitalausstattung hinausgeht, zur Finanzierung von Aktionärsrenditen aufgewendet, einschließlich Aktienrückkäufe in den Geschäftsjahren 2022 und 2023, soweit dies die reibungslose Durchführung der Geschäftsaufspaltung nicht beeinträchtigt.

Nach Prüfung des aktualisierten Kapitalbedarfs für die Wachstumspläne von Toshiba wird davon ausgegangen, dass das verfügbare Kapital in den nächsten zwei Jahren die erforderliche Kapitalausstattung um ca. 300 Milliarden Yen übersteigen wird – unter der Voraussetzung, dass der heute offengelegte Geschäftsplan reibungslos umgesetzt werden kann. Dieses überschüssige Kapital wird für Aktionärsrenditen aufgewendet, soweit dies die reibungslose Durchführung der Ausgliederung nicht beeinträchtigt. Das Unternehmen ging im November 2021 noch von 100 Milliarden Yen aus, wobei dieser Betrag nach der heutigen Bekanntgabe um 200 Milliarden Yen erhöht werden dürfte.

IR-Tag von Toshiba

Toshiba veranstaltet am 7. und 8. Februar einen IR-Tag, um die Geschäftsstrategien für Toshiba/Infrastructure Services Co. und Device Co. vorzulegen und zu erklären. Das Live-Streaming in englischer Sprache ist an beiden Tagen auf 13:00 Uhr JST angesetzt. Weitere Einzelheiten zum IR-Tag von Toshiba stehen auf der Investor-Relations-Seite des Unternehmens zur Verfügung.

Über die Toshiba Corporation

Die Toshiba Corporation leitet eine internationale Unternehmensgruppe, die Wissen und Ressourcen aus über 140 Jahren Erfahrung in verschiedenen Branchen – von Energie über soziale Infrastruktur bis hin zu elektronischen Geräten – mit herausragenden Kompetenzen in den Bereichen Informationsverarbeitung, digitale Technologien sowie KI-Technologien verbindet. Für Toshiba entscheidend ist dabei die grundlegende Verpflichtung der Toshiba Group: „Den Menschen verpflichtet, der Zukunft verpflichtet". Das Unternehmen trägt mit Services und Lösungen, die in eine bessere Welt führen, zur positiven Weiterentwicklung der Gesellschaft bei. Der Konzern und seine 120.000 Mitarbeiter weltweit haben im Geschäftsjahr 2020 einen Jahresumsatz in Höhe von 3,1 Billionen Yen (27,5 Milliarden USD) erzielt.
Erfahren Sie mehr über Toshiba unter www.global.toshiba/ww/outline/corporate.html

Zukunftsgerichtete Aussagen und andere Warnhinweise

Dieses Dokument wurde ausschließlich zu Informationszwecken über die hierin beschriebene strategische Umstrukturierung (kurz „Umstrukturierung") erstellt und stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren von Toshiba, seinen Tochtergesellschaften oder anderen Unternehmen in Japan, den Vereinigten Staaten oder einer anderen Rechtsordnung dar.

Dieses Dokument wurde ausschließlich zu Referenzzwecken aus dem japanischen Originaldokument übersetzt. Im Falle von Widersprüchen oder Diskrepanzen zwischen diesem Dokument und dem japanischen Originaldokument ist das japanische Originaldokument in jeder Hinsicht maßgebend.

Dieses Dokument enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen über die zukünftigen Pläne, Strategien und die Performance der Toshiba-Gruppe.

Bei diesen Aussagen handelt es sich nicht um historische Fakten; sie beruhen vielmehr auf Annahmen und Einschätzungen, die von der Geschäftsführung der Toshiba-Gruppe unter Berücksichtigung der derzeit verfügbaren Informationen getroffen wurden. Dazu gehören Aspekte, die zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschließend geklärt sind, sowie Zukunftspläne, die noch zu bestätigen sind oder weitere Überlegungen erfordern.

Da die Toshiba-Gruppe ihre Geschäfte in verschiedenen Marktumfeldern in vielen Ländern und Regionen betreibt, unterliegen ihre Aktivitäten einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, die unter anderem mit den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, dem weltweiten Wettbewerb im Elektronikgeschäft, der Kundennachfrage, Wechselkursen, steuerlichen und anderen Vorschriften, geopolitischen Risiken und Naturkatastrophen zusammenhängen. Toshiba weist daher darauf hin, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den ausdrücklich oder implizit gemachten Angaben in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können. Ausführliche Informationen zu den Geschäftsrisiken der Toshiba-Gruppe finden Sie im jährlichen Wertpapierbericht (yuukashoken houkokusho) und im vierteljährlichen Wertpapierbericht (shihanki houkokusho) (beide werden nur in japanischer Sprache herausgegeben).

Sofern nicht anders vermerkt, handelt es sich bei allen Zahlen um 12-Monats-Gesamtwerte auf konsolidierter Basis.

Die Ergebnisse in den Segmenten wurden, sofern nicht anders vermerkt, neu klassifiziert, um die aktuelle Organisationsstruktur widerzuspiegeln.

Da Toshiba nicht am Management der Kioxia Holdings Corporation (ehemals Toshiba Memory Holdings; kurz „KHC") beteiligt ist und keine voraussichtlichen Geschäftsergebnisse für dieses Unternehmen zur Verfügung gestellt bekommt, beinhalten die zukunftsgerichteten Aussagen des Toshiba-Konzerns über die finanzielle Lage, die Betriebsergebnisse und den Cashflow keine Einwirkungen von KHC.

Die Durchführung der in diesem Dokument beschriebenen Ausgliederung steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Toshiba-Hauptversammlung und der Erfüllung aller Auflagen der maßgeblichen Aufsichtsbehörden.

Abhängig von den anwendbaren Gesetzen und Vorschriften (einschließlich der Vorschriften für die Börsennotierung von Wertpapieren sowie der US-amerikanischen Gesetze und Vorschriften), den Entwicklungen bei der Anwendung, Überarbeitung und Durchsetzung verschiedener aufsichtsrechtlicher Regelungen, einschließlich steuerlicher Vorschriften, den Auslegungen der zuständigen Behörden, weiteren Überlegungen in der Zukunft und anderen Faktoren kann die Implementierung der Umstrukturierung länger dauern als erwartet und es kann zu Änderungen in der Ausgestaltung der Umstrukturierung kommen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220206005062/de/

Contacts

Ansprechpartner für Investoren
Investor Relations Group, Corporate Strategy Office
Strategic Planning Div.
Toshiba Corporation
Telefon: +81 3 3457 2096
E-Mail: ir@toshiba.co.jp

Ansprechpartner für Medienvertreter
Für Medien in Japan
Midori Hara, Yoko Takagi
Media Relations Office
Corporate Communications Div.
Toshiba Corporation
Telefon: +81 3 3457 2100
E-Mail: media.relations@toshiba.co.jp

Für Medien in den USA und in EMEA
Sard Verbinnen & Co
Ron Low, Hannah Dunning und Ben Spicehandler
E-Mail: Toshiba-SVC@sardverb.com

Für Medien im asiatisch-pazifischen Raum
Kekst CNC
Jochen Legewie
E-Mail: toshiba@kekstcnc.com