Deutsche Märkte geschlossen

Aktienrückkaufprogramm 2022 bis 2025

mobilezone holding ag / Schlagwort(e): Aktienrückkauf

21.06.2022 / 06:45 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

MEDIENMITTEILUNG

Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 Kotierungsreglement

 

Rotkreuz, 21. Juni 2022

mobilezone lanciert ein neues Aktienrückkaufprogramm im Wert von maximal CHF 45 Mio. über die Laufzeit von 2022 bis Mitte 2025. Die erste Tranche über max. CHF 12 Mio. startet voraussichtlich unmittelbar nach Veröffentlichung des Halbjahresberichts 2022.

Im Rahmen der Ausschüttungsstrategie will mobilezone neben attraktiver Dividendenausschüttungen überschüssiges Kapital an die Aktionäre zurückführen. Das neue Aktienrückkaufprogramm unterstreicht das Vertrauen von mobilezone, auch weiterhin einen hohen Cash Flow zu erwirtschaften. mobilezone verfolgt nach wie vor eine konservative Finanzierungspolitik und geht davon aus, auch zukünftig über ausreichende Finanzmittel und eine solide Bilanzstruktur zu besitzen, um betriebliche Investitionen sowie allenfalls wertschaffende ergänzende Akquisitionen zu tätigen.

Das neue Aktienrückkaufprogramm wird durch Free Cash Flows finanziert. mobilezone beabsichtigt Aktien im Wert von maximal CHF 45 Mio. über maximal drei Jahre zurückzukaufen. Der Start ist unmittelbar nach Veröffentlichung des Halbjahresberichts 2022 vorgesehen. Die Aktien werden an der SIX Swiss Exchange über eine separate Handelslinie zurückgekauft. Der Rückkauf erfolgt zum Zweck der Kapitalherabsetzung, welche der Zustimmung zukünftiger Generalversammlungen unterliegt.

Der Verwaltungsrat beabsichtigt, die bisherige Dividendenpolitik beizubehalten und 60 bis 75 Prozent des Reingewinns in Form von Dividenden an die Aktionäre auszuschütten und überschüssiges Kapital unterhalb einer Nettoverschuldung/EBITDA von 1 via Sonderdividende oder Aktienrückkäufe an die Aktionäre zurück zu führen.

Im Falle einer attraktiven grösseren Übernahme oder einer Verschlechterung der geopolitischen Lage behält sich mobilezone vor, den Rückkauf auszusetzen oder den Wert des Programms entspreched anzupassen.

Über mobilezone
Die 1999 gegründete mobilezone holding ag ist mit einem Umsatz von CHF 982 Mio. und einem Konzerngewinn von CHF 50.7 Mio. im Berichtsjahr 2021 der führende unabhängige Schweizer und deutsche Telekomspezialist. Die Namenaktien der mobilezone holding ag (MOZN) werden an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange AG gehandelt.

Die mobilezone Gruppe beschäftigt rund 1’000 Mitarbeitende an den Standorten Rotkreuz, Urnäsch, Köln, Bochum, Münster und Berlin. Das Angebot umfasst ein vollständiges Handy-Sortiment und Tarifpläne für Mobil- und Festnetztelefonie, Digital TV und Internet sämtlicher Anbieter. Eine unabhängige Beratung und Services für Privat- und Geschäftskunden, Reparaturdienstleistungen, Grosshandelsaktivitäten sowie die Belieferung des Fachhandels runden das Angebot ab. Die Dienstleistungen und Produkte werden online über diverse Webportale sowie in über 120 eigenen Shops in der Schweiz angeboten.
www.mobilezoneholding.ch


Ende der Ad-hoc-Mitteilung

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

mobilezone holding ag

Suurstoffi 22

6343 Rotkreuz

Schweiz

Telefon:

041 400 24 24

E-Mail:

mobilezoneholding@mobilezone.ch

Internet:

mobilzoneholding.ch, mobilezon.ch

ISIN:

CH0276837694

Valorennummer:

A14R33

Börsen:

SIX Swiss Exchange

EQS News ID:

1379775


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.