Suchen Sie eine neue Position?

Aktienhoch beschert den Deutschen ein Rekordvermögen

Frankfurt/Main (dapd). Kräftige Kursgewinne an der Börse haben das Geldvermögen der deutschen Privathaushalte auf ein Rekordhoch getrieben. Zum Ende des dritten Quartals 2012 belief es sich auf 4.871 Milliarden Euro, wie die Bundesbank am Montag in Frankfurt am Main mitteilte.

Das waren 1,3 Prozent oder 64 Milliarden Euro mehr als im Vorquartal. Mit 33 Milliarden Euro entfiel dabei aber rund die Hälfte des Anstiegs allein auf Kursgewinne an den Aktienmärkten, erklärte die Notenbank. Somit stieg vor allem das Vermögen von Aktienbesitzern.

Angesichts der Unsicherheit durch die anhaltende Schuldenkrise in Europa legten die Deutschen den Angaben zufolge verstärkt Bargeld auf die hohe Kante. Dagegen ging die Nachfrage bei anderen Anlageformen wie etwa Sparbriefen zurück.

dapd