Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.883,24
    -148,36 (-0,93%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.272,19
    -43,71 (-1,01%)
     
  • Dow Jones 30

    35.911,81
    -201,79 (-0,56%)
     
  • Gold

    1.817,30
    -4,10 (-0,23%)
     
  • EUR/USD

    1,1416
    -0,0044 (-0,39%)
     
  • BTC-EUR

    37.759,55
    -473,23 (-1,24%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.037,76
    +12,02 (+1,17%)
     
  • Öl (Brent)

    84,27
    +2,15 (+2,62%)
     
  • MDAX

    34.518,61
    -274,59 (-0,79%)
     
  • TecDAX

    3.532,97
    -60,23 (-1,68%)
     
  • SDAX

    15.821,06
    -209,54 (-1,31%)
     
  • Nikkei 225

    28.124,28
    -364,85 (-1,28%)
     
  • FTSE 100

    7.542,95
    -20,90 (-0,28%)
     
  • CAC 40

    7.143,00
    -58,14 (-0,81%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.893,75
    +86,94 (+0,59%)
     

Aktien Wien Schluss: Leichte Gewinne nach ruhigem Handel

·Lesedauer: 1 Min.

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Mittwoch nach einem sehr ruhigen Handel etwas höher geschlossen. Der österreichische Leitindex ATX <AT0000999982> legte um 0,26 Prozent auf 3880,97 Punkte zu. Der breiter gefasste ATX Prime verbesserte sich in ähnlichem Ausmaß um 0,30 Prozent auf 1945,83 Zähler. An den europäischen Leitbörsen überwogen hingegen die negativen Vorzeichen.

Am Wiener Aktienmarkt blieb die Meldungslage vor dem näher rückenden Jahreswechsel sehr dünn. Auch die Handelsumsätze gestalteten sich zwei Tage vor Silvester mager, da viele Marktteilnehmer ihre Orderbücher bereits geschlossen haben.

Unter den Schwergewichten in Wien zeigten sich die Banken einheitlich höher. Die Aktionäre der Bawag <AT0000BAWAG2> verbuchten ein Plus von 0,9 Prozent. Raiffeisen Bank International <AT0000606306> verteuerten sich um 1,3 Prozent, und Erste Group <AT0000652011> gewannen 0,2 Prozent.

Die auffälligste Kursbewegung gab es bei der Aktie der Österreichischen Post mit plus 2,9 Prozent. Dahinter stiegen die Anteilsscheine des Flughafens Wien <AT0000911805> um 2,3 Prozent. Am andere Ende der Kursliste verloren Mayr-Melnhof <AT0000938204> 1,9 Prozent an Wert.

Im Ölbereich verloren die Titel von OMV <AT0000743059> 0,2 Prozent. Beim niederösterreichischen Ölfeldausrüster Schoeller-Bleckmann gab es ein Minus von 1,8 Prozent zu sehen.

Kursgewinne gab es bei den Versicherern. Für Vienna Insurance ging es um 1,2 Prozent und für Uniqa um 0,8 Prozent aufwärts.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.