Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 5 Minuten
  • DAX

    15.709,56
    +17,43 (+0,11%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.158,75
    +13,85 (+0,33%)
     
  • Dow Jones 30

    34.792,67
    -323,73 (-0,92%)
     
  • Gold

    1.811,80
    +1,30 (+0,07%)
     
  • EUR/USD

    1,1841
    -0,0001 (-0,01%)
     
  • BTC-EUR

    32.818,61
    +723,39 (+2,25%)
     
  • CMC Crypto 200

    961,97
    +35,21 (+3,80%)
     
  • Öl (Brent)

    68,07
    -0,08 (-0,12%)
     
  • MDAX

    35.537,57
    +52,02 (+0,15%)
     
  • TecDAX

    3.800,52
    +38,64 (+1,03%)
     
  • SDAX

    16.581,55
    -27,04 (-0,16%)
     
  • Nikkei 225

    27.728,12
    +144,04 (+0,52%)
     
  • FTSE 100

    7.118,59
    -5,27 (-0,07%)
     
  • CAC 40

    6.775,19
    +28,96 (+0,43%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.780,53
    +19,24 (+0,13%)
     

Aktien Wien Schluss: ATX freundlich

·Lesedauer: 2 Min.

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Dienstag mit etwas höheren Notierungen geschlossen. Der ATX <AT0000999982> stieg um 0,29 Prozent auf 3450,86 Punkte. Marktbeobachter sprachen von einem verhaltenen Geschäft mit nur moderaten Umsätzen. Befürchtungen, dass die rasche Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus in mehreren Regionen der Welt die globale Wirtschaftserholung ausbremsen könnte, sorgten für Zurückhaltung unter den Anlegern. Ein Marktanalyst verwies zudem auf abwartende Investoren vor dem US-Arbeitsmarktbericht am Freitag.

Angesichts der dünnen Meldungslage zu den Unternehmen rückten Konjunkturdaten in den Fokus: Trotz eines leichten Rückgangs bleibt die Inflation in Deutschland vergleichsweise hoch. Die Stimmung der US-Verbraucher hat sich im Juni aufgehellt und ist auf den Stand kurz vor der Corona-Krise gestiegen.

Unter den Einzelwerten knüpften s Immo mit minus 2,17 Prozent an die Vortagesverluste an. Der Immobilienkonzern will nach dem Scheitern der Übernahmepläne der Immofinanz <AT0000809058> seine Stand-alone-Strategie umsetzen. CA Immo schlossen 0,14 Prozent leichter, während Immofinanz um 0,16 Prozent zulegten. Kurz nachdem die Immofinanz bei der s Immo mit ihrem Übernahmeangebot abgeblitzt ist, kommt es an der Unternehmensspitze zu einem Umbruch. Der Vorstandsvorsitzende Ronny Pecik ist zurückgetreten und hat sein Aktienpaket abgestoßen, wie die Immofinanz überraschend bekannt gab.

Erneut schwächer zeigten sich die Titel des Flughafen Wien <AT0000911805> mit einem Abschlag von 2,98 Prozent. Aktien aus der geplagten Touristikbranche gehörten bereits zu Wochenbeginn zu den Verlierern. Hier dominiert die Sorge über mögliche neuerliche Reisebeschränkungen, hieß es in einem Marktkommentar.

Auf der Gewinnerseite standen hingegen Zumtobel <AT0000837307> und zogen um 5,78 Prozent nach oben. Voestalpine <AT0000937503> zeigten sich mit plus 2,80 Prozent unter den Indexschwergewichten stark. Wienerberger <AT0000831706> schlossen um 1,75 Prozent fester.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.