Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 18 Minuten

Aktien Osteuropa Schluss: Verluste dominieren - Nur Moskau klar im Plus

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU (dpa-AFX) - An den wichtigsten osteuropäischen Börsen ist es zur Wochenmitte fast einheitlich nach unten gegangen. Einzig der Moskauer Aktienmarkt schloss klar fester. Vor der in Kürze anstehenden Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed herrschte europaweit an den Märkten Zurückhaltung. Mit einem Zinsschritt von 50 Basispunkten könnte die Fed die größte Zinsanhebung seit über 20 Jahren vollziehen.

Der Prager PX <XC0009698371> schloss am Mittwoch mit einem Minus von 0,54 Prozent bei 1322,37 Punkten. Wie schon am Dienstag entwickelten sich die Finanzwerte unterschiedlich. Die Aktien von Erste Group <AT0000652011> fielen um 1,6 Prozent und jene von Komercni Banka <CZ0008019106> gaben um 1,8 Prozent nach. Die Papiere von Moneta Money Bank gewannen hingegen 0,7 Prozent.

Der Budapester Leitindex Bux <XC0009655090> schloss mit Abschlägen von 0,97 Prozent bei 43 170,67 Punkten. Die am Vortag sehr festen Titel der OTP Bank <HU0000061726> gaben um 2,7 Prozent nach. Die Titel des Pharmakonzern Gedeon Richter (plus 0,3 Prozent) und des Ölunternehmens MOL <HU0000068952> (minus 0,1 Prozent) bewegten sich jeweils nur wenig.

In Warschau sank der Wig 20 <PL9999999375> um 0,63 Prozent auf 1812,56 Punkte. Der etwas breitere Wig gab um 0,34 Prozent auf 56 695,38 Zähler nach. Für die Finanzwerte PKO Bank und Bank Pekao ging es um 2,8 beziehungsweise 3,2 Prozent nach unten. Die Titel des Online-Händlers Allegro verloren 1,6 Prozent auf 22,58 polnische Zloty. Die Analysten von Erste Group nahmen die Aktie derweil in ihre Coverage auf und gaben auch gleich eine Kaufempfehlung aus. Das Kursziel sieht Wertpapierexperte Krzysztof Krawa bei 32 Zloty.

Auf der Gewinnerseite fanden sich die Titel des Energiekonzerns PGE mit plus 2,7 Prozent. Die Anteile des Mineralölkonzerns PKN Orlen gingen 2,1 Prozent höher aus dem Handel.

Gegen den Markttrend klar fester präsentierte sich am Mittwoch die Moskauer Börse: Der RTS-Index <RU000A0JPEB3> schloss mit einem Plus von 3,02 Prozent bei 1114,13 Punkten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.