Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.557,70
    +150,63 (+0,82%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.916,80
    +19,36 (+0,40%)
     
  • Dow Jones 30

    40.441,73
    +26,29 (+0,07%)
     
  • Gold

    2.404,80
    +10,10 (+0,42%)
     
  • EUR/USD

    1,0857
    -0,0037 (-0,34%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.695,16
    -1.415,71 (-2,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.356,90
    -28,36 (-2,05%)
     
  • Öl (Brent)

    77,06
    -1,34 (-1,71%)
     
  • MDAX

    25.298,47
    -119,81 (-0,47%)
     
  • TecDAX

    3.343,80
    +22,68 (+0,68%)
     
  • SDAX

    14.290,70
    -219,88 (-1,52%)
     
  • Nikkei 225

    39.594,39
    -4,61 (-0,01%)
     
  • FTSE 100

    8.167,37
    -31,41 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    7.598,63
    -23,39 (-0,31%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.043,12
    +35,55 (+0,20%)
     

Aktien Osteuropa Schluss: Uuneinheitlich im guten europäischen Marktumfeld

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU (dpa-AFX) -Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Dienstag in einem überwiegend freundlichen europäischen Umfeld ohne klare Richtung geschlossen. Während es in Prag und Warschau aufwärts ging, verzeichneten die Indizes in Moskau und Budapest Abschläge.

Der Budapester Bux XC0009655090 schloss 0,71 Prozent tiefer bei 56 035,15 Zählern. Ein Thema waren hier Zahlen zum Bruttoinlandsprodukt. Unter den meistgehandelten Titeln verbuchten die Aktien von OTP HU0000061726 ein Minus von einem Prozent. Richter HU0000123096 verloren 0,8 Prozent. Die Aktien von MTelekom HU0000073507 schlossen hingegen 0,7 Prozent höher.

In Prag verbuchte der PX XC0009698371 ein Plus von 0,41 Prozent auf 1366,46 Zähler. Für Rückenwind sorgten nach einem starken Wochenauftakt erneut Banktitel. Die Aktien von Erste Group AT0000652011 legten um 0,6 Prozent zu, während Anteilscheine von Komercni Banka CZ0008019106 ein Plus von 0,7 Prozent verbuchten.

Am Warschauer Aktienmarkt ging es noch deutlicher aufwärts. Der Wig-20 PL9999999987 schloss 1,09 Prozent höher bei 2149,73 Punkten. Der breiter gefasste Wig PL9999999995 legte um 0,79 Prozent auf 71 582,26 Zähler zu. Die gewichtigen Wertpapiere des Mineralölkonzerns Orlen PLPKN0000018 legten nach Quartalszahlen 1,4 Prozent zu. Die Titel der Supermarktkette Dino Poland erholten sich um 2,1 Prozent von ihrem schwachen Wochenstart. Für die Pekao PLPEKAO00016-Aktien ging es hingegen um 0,2 Prozent abwärts.

Die Börse in Moskau ging mit Kursverlusten aus dem Dienstagshandel. Der RTS-Index RU000A0JPEB3 gab um 1,32 Prozent auf 1079,88 Punkte nach.