Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 29 Minuten
  • DAX

    15.267,95
    +71,98 (+0,47%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.004,43
    +28,02 (+0,70%)
     
  • Dow Jones 30

    34.137,31
    +316,01 (+0,93%)
     
  • Gold

    1.787,30
    -5,80 (-0,32%)
     
  • EUR/USD

    1,2048
    +0,0009 (+0,07%)
     
  • BTC-EUR

    45.553,33
    -404,71 (-0,88%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.273,88
    +10,92 (+0,86%)
     
  • Öl (Brent)

    61,00
    -0,35 (-0,57%)
     
  • MDAX

    32.708,59
    +162,83 (+0,50%)
     
  • TecDAX

    3.511,51
    +30,82 (+0,89%)
     
  • SDAX

    15.948,62
    +217,52 (+1,38%)
     
  • Nikkei 225

    29.188,17
    +679,62 (+2,38%)
     
  • FTSE 100

    6.897,80
    +2,51 (+0,04%)
     
  • CAC 40

    6.250,71
    +40,16 (+0,65%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.950,22
    +163,95 (+1,19%)
     

Aktien Osteuropa Schluss: Im Plus bis auf Moskau - Versorger und Energie vorne

·Lesedauer: 2 Min.

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU (dpa-AFX) - Nach den Osterfeiertagen haben die wichtigsten Börsen Osteuropas am Dienstag überwiegend im Plus geschlossen. Mitverantwortlich für die Stimmungsaufhellung war das starke internationale Umfeld. Die europäischen Leitbörsen gingen mit Gewinnen aus dem Handel.

In Prag kletterte der tschechische Leitindex PX <XC0009698371> um 0,18 Prozent auf 1093,89 Zähler nach oben. An der Index-Spitze gewannen VIG 1,89 Prozent. Indexschwergewicht CEZ <CZ0005112300> legte um 0,99 Prozent zu. Ein gemischtes Bild zeigten hingegen die Bankenwerte. Während Komercni Banka <CZ0008019106> 2,02 Prozent sowie Moneta Money Bank 2,50 Prozent verloren, stiegen Erste Group um 0,55 Prozent.

An der Budapester Börse ging der ungarische Leitindex Bux <XC0009655090> mit plus 0,26 Prozent auf 44 357,86 Punkten aus dem Handel. Die MOL <HU0000068952>-Anteilsscheine schlossen mit plus 1,60 Prozent. Der Öl-Konzern gab bekannt, über eine weitere Beteiligung am Fondsprogramm "Funding for Growth Scheme (BGS)" der ungarischen Nationalbank nachzudenken. OTP gewannen 0,26 Prozent. Auf der Gegenseite sanken MTelekom <HU0000073507> um 0,73 Prozent und Gedeon Richter um 0,77 Prozent.

In Warschau stieg der Leitindex Wig-20 <PL9999999375> um 2,99 Prozent auf 2012,87 Zähler. Auch der marktbreite Wig schloss höher, und zwar mit 2,58 Prozent auf 60 023,32 Zähler. An Indexspitze des Wig-20 verzeichneten Versorger-Werte kräftige Kurssprünge. So kletterten Tauron <PLTAURN00011> um 6,69 Prozent nach oben, mit einem Plus von 6,49 Prozent war der Zuwachs bei PGE ähnlich deutlich. Auch Gas- und Ölwerte erfreuten sich einer großen Nachfrage. Polish Gas and Oil gewannen 2,85 Prozent, PKN Orlen 3,12 Prozent und Lotos 4,24 Prozent. Die Minenwerte von KGHM stiegen um 5,02 Prozent und jene von JSW um 9,43 Prozent.

Deutliche Verluste musste hingegen der Moskauer Aktienmarkt verbuchen - so verlor der Leitindex RTS-Index <RU000A0JPEB3> 2,08 Prozent auf 1426,86 Stellen.