Deutsche Märkte öffnen in 13 Minuten
  • Nikkei 225

    27.283,59
    -498,83 (-1,80%)
     
  • Dow Jones 30

    35.084,53
    +153,60 (+0,44%)
     
  • BTC-EUR

    33.486,25
    -491,51 (-1,45%)
     
  • CMC Crypto 200

    946,31
    +15,95 (+1,71%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.778,26
    +15,68 (+0,11%)
     
  • S&P 500

    4.419,15
    +18,51 (+0,42%)
     

Aktien Osteuropa Schluss: Ohne klare Richtung

·Lesedauer: 1 Min.

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Dienstag ohne einheitlichen Trend geschlossen. Das internationale Börsenumfeld lieferte keine richtungsweisenden Vorgaben. So standen kleinen Gewinnen in Westeuropa moderate Abgaben in den USA gegenüber. Die am Nachmittag gemeldeten Wirtschaftsdaten aus den USA waren durchwachsen ausgefallen und lieferten ebenfalls keine klaren Impulse für die Märkte.

In Prag schloss der Leitindex PX <XC0009698371> mit einem Minus von 0,40 Prozent bei 2320,78 Punkten. Größere Aktivität gab es vor allem bei den Bankwerten. So verloren Komercni Banka <CZ0008019106> bei höheren Umsätzen 0,82 Prozent. Die beiden einzigen Gewinner im PX waren hingegen Erste Group <AT0000652011> (plus 0,23 Prozent) und Moneta Money Bank (plus 0,13 Prozent).

Der Bux <XC000655090> in Budapest stieg hingegen um 0,58 Prozent auf 49 299,48 Punkte. Unter den Index-Schwergewichten waren vor allem Aktien der OTP Bank <HU0000061726> gut gesucht und gewannen 1,02 Prozent. Titel des Ölkonzerns MOL <HU0000068952> stiegen um 0,74 Prozent.

Der polnische Aktienindex Wig-20 <PL9999999375> fiel um 1,01 Prozent auf 2230,37 Punkte. Der marktbreite WIG verlor 0,91 Prozent auf 66 316,44 Punkte. Stark gesucht waren in Warschau Aktien des Videospieleherstellers CD Projekt und schlossen mit einem Plus von 6,53 Prozent.

Der Moskauer Aktienmarkt zeigte sich schwach. Der russische Leitindex RTS schloss mit einem Minus von 1,31 Prozent bei 1665,31 Punkten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.