Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 17 Minuten

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne nach richtungslosem Wochenauftakt

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die Aktienmärkte in Ost- und Mitteleuropa haben am Dienstag im Plus geschlossen.

In Polen stieg das Leitbarometer Wig-20 um 2,2 Prozent auf 1622,51 Punkte. Der breiter gefasste Wig gewann 1,9 Prozent auf 45 687,43 Zähler. Die Anteilscheine der Bank Pekao stiegen um 5,6 Prozent, nachdem das Geldhaus frische Zahlen vorgelegt hatte. Den Angaben zufolge steigerte es seinen Ertrag im ersten Quartal 2020 um 12,5 Prozent auf 186,9 Millionen polnische Zloty.

In Tschechien legte der Leitindex PX <XC0009698371> um 0,53 Prozent auf 890,61 Punkte zu. Auf Unternehmensseite traten die Aktien von CEZ <CZ0005112300> in den Vordergrund. Sie gewannen 2,2 Prozent. Der Energieversorger konnte seinen Gewinn im ersten Quartal 2020 von 4,2 auf 14,2 Milliarden tschechische Kronen steigern. Die Dividende je Aktie soll um 10 Kronen auf 34 Kronen je Titel erhöht werden.

In Ungarn gewann der Leitindex Bux <XC0009655090> 0,67 Prozent auf 35 143,13 Punkte. Die schwergewichteten Titel zeigten sich einheitlich im Plus. Die größten Aufschläge verbuchten MTelekom <HU0000073507> (plus 1,3 Prozent).

Die Börse in Moskau ging nach dem verlängerten Wochenende ebenfalls mit leichten Gewinnen aus dem Handel. Der russische Leitindex RTS stieg um 0,08 Prozent auf 1137,28 Zähler.