Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.930,32
    -24,16 (-0,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.955,01
    -11,67 (-0,23%)
     
  • Dow Jones 30

    37.983,24
    -475,84 (-1,24%)
     
  • Gold

    2.360,20
    -12,50 (-0,53%)
     
  • EUR/USD

    1,0646
    -0,0085 (-0,79%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.506,82
    -2.707,53 (-4,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    85,45
    +0,43 (+0,51%)
     
  • MDAX

    26.576,83
    -126,35 (-0,47%)
     
  • TecDAX

    3.326,26
    -28,04 (-0,84%)
     
  • SDAX

    14.348,47
    -153,01 (-1,06%)
     
  • Nikkei 225

    39.523,55
    +80,92 (+0,21%)
     
  • FTSE 100

    7.995,58
    +71,78 (+0,91%)
     
  • CAC 40

    8.010,83
    -12,91 (-0,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.175,09
    -267,10 (-1,62%)
     

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen zum Wochenstart uneinheitlich

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) -Die Börsen in Osteuropa haben zum Wochenauftakt keine einheitliche Richtung gefunden. Kursgewinnen in Budapest und Moskau standen Rückgänge in Prag und Warschau gegenüber. Auch an den westeuropäischen Leitbörsen gab es keine klare Tendenz.

Der PX XC0009698371 gab in Prag 0,90 Prozent auf 1447,50 Punkte nach. Auf den tschechischen Leitindex drückten vor allem die Abschläge der gewichtigen Banken. Die Titel der Erste Group AT0000652011 sanken um 1,2 Prozent. Die Aktionäre der Komercni Banka CZ0008019106 und von der Moneta Money Bank CZ0008040318 mussten Abschläge von 1,3 beziehungsweise 2,1 Prozent hinnehmen.

An der Budapester Börse verbesserte sich der Bux XC0009655090 um 0,23 Prozent auf 66 319,50 Punkte. Wieder einmal umsatzstärkster Wert waren die Aktien der OTP HU0000061726 Bank, die zum Wochenauftakt ein Kursplus von einem halben Prozent verbuchten. In der zweiten Reihe sprangen die Papiere des Autohändlers Autowallis HU0000164504 um mehr als 16 Prozent in die Höhe. Das Unternehmen kündigte einen Zukauf in Tschechien an.

An der Börse in Warschau gab der Wig-20 PL9999999987 um 1,09 Prozent auf 2398,38 Punkte nach. Der marktbreite Wig PL9999999995 sank um 1,11 Prozent auf 81 264,27 Zähler. PolEnergia PLPLSEP00013 schlossen nach Ergebnisvorlage prozentual unverändert. Das Energieunternehmen hatte für das vierte Quartal Zahlen unter den Expertenerwartungen präsentiert, schrieben die Analysten der Erste Group.

Der russische RTS RU000A0JPEB3 legte an der Börse in Moskau um 1,36 Prozent auf 1137,53 Zähler zu.