Deutsche Märkte schließen in 34 Minuten

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen schließen mit Gewinnen

·Lesedauer: 1 Min.

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Börsen in Osteuropa sind am Montag einheitlich mit Gewinnen aus dem Handel gegangen. Die Warschauer Börse allerdings blieb zu Wochenbeginn feiertagsbedingt geschlossen.

Der tschechische Aktienindex PX <XC0009698371> legte um 0,51 Prozent auf 1332,86 Punkte zu. Stark gesucht waren in Prag - wie an Börsen in ganz Europa - vor allem die Bankwerte. So stiegen die Aktien im Erste Group <AT0000652011> vor den am Dienstag erwarteten Quartalszahlen um 1,8 Prozent. Um 1,2 Prozent ging es ferner für die Titel der Komercni Banka <CZ0008019106> nach oben, die Akttien der Moneta Money Bank legten um 0,8 Prozent zu.

Der ungarische Bux <XC0009655090> stieg um 0,80 Prozent auf 54 197,71 Zähler. Gefragt waren unter den Indexschwergewichten vor allem die Titel des Pharmakonzerns Richter, die um 1,9 Prozent zulegten.

Aufwärts ging es in Moskau. Der russische RTS-Index <RU000A0JPEB3> stieg um 1,26 Prozent auf 1866,98 Punkte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.