Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    38.804,65
    +208,18 (+0,54%)
     
  • Dow Jones 30

    39.411,21
    +260,88 (+0,67%)
     
  • Bitcoin EUR

    55.483,13
    -3.722,80 (-6,29%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.231,93
    -77,79 (-5,94%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.496,82
    -192,54 (-1,09%)
     
  • S&P 500

    5.447,87
    -16,75 (-0,31%)
     

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend höher

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) -Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben zur Wochenmitte mit überwiegend höheren Notierungen geschlossen. Das Hauptaugenmerk lag auf der Zinsentscheidung in Polen und auf regionalen Konjunkturdaten.

Die polnische Nationalbank behielt ihren Leitzins unverändert bei 5,75 Prozent, was Experten erwartet hatten. Die Einzelhandelserlöse in Ungarn und Tschechien verbesserten sich im Oktober gegenüber dem Vormonat, lagen aber weiter im Kontraktionsbereich. Die ungarische Industrieproduktion, die zuletzt ebenfalls rückläufig war, verringerte ihren Produktionsrückgang.

Mit Blick auf die wichtigsten Aktienindizes der Region legte der PX XC0009698371 in Prag um 0,86 Prozent auf 1411,36 Punkte zu. Besonders Finanzwerte konnten den tschechischen Leitindex beflügeln. So verteuerten sich Komercni Banka CZ0008019106 um 2,1 Prozent, Moneta Money Bank CZ0008040318 um 1,5 Prozent und die Prager Notierungen der VIG AT0000908504 um knapp ein Prozent.

In Ungarn schloss der Bux XC0009655090 mit plus 0,03 Prozent nahezu unverändert bei 58 447,63 Zählern. Während die Anteilsscheine von OTP HU0000061726 Bank um knapp ein Prozent fielen und die Titel von MOL HU0000068952 0,4 Prozent abgaben, verteuerten sich Richter um 1,3 Prozent. Die Titel von MTelekom HU0000073507 kletterten gar um 3,5 Prozent.

WERBUNG

In Warschau legte der Wig-20 PL9999999987 um 0,48 Prozent auf 2309,81 Punkte zu. Für den Wig PL9999999995 ging es um 0,38 Prozent auf 77 161,39 Punkte hinauf.

Die schwer gewichteten Anteile von PZU PLPZU0000011-Versicherung steigen um zwei Prozent. Orlen PLPKN0000018 legten um 1,6 Prozent zu. Pekao PLPEKAO00016 gaben um 0,3 Prozent nach, während PKO PLPKO0000016 Bank Polski 0,3 Prozent gewannen.

Weiter abwärts ging es an der Moskauer Börse. Der RTS Index RU000A0JPEB3 verlor knapp zwei Prozent auf 1045,28 Zähler.