Werbung
Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 47 Minuten
  • DAX

    17.376,78
    +6,33 (+0,04%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.870,50
    +15,14 (+0,31%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,11
    +456,87 (+1,18%)
     
  • Gold

    2.034,50
    +3,80 (+0,19%)
     
  • EUR/USD

    1,0841
    +0,0014 (+0,13%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.031,70
    -424,29 (-0,89%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    77,48
    -1,13 (-1,44%)
     
  • MDAX

    25.905,87
    -193,89 (-0,74%)
     
  • TecDAX

    3.400,24
    -4,77 (-0,14%)
     
  • SDAX

    13.723,18
    -101,58 (-0,73%)
     
  • Nikkei 225

    39.098,68
    +836,48 (+2,19%)
     
  • FTSE 100

    7.689,72
    +5,23 (+0,07%)
     
  • CAC 40

    7.959,60
    +48,00 (+0,61%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.041,62
    +460,72 (+2,96%)
     

Aktien New York: Zurückhaltung vor Microsoft-Zahlen und US-Zinsentscheid

NEW YORK (dpa-AFX) -Vor womöglich marktbewegenden Quartalsberichten von Microsoft und der Google-Mutter Alphabet sind die Anleger an der Wall Street am Dienstag vorsichtig. Immerhin befinden sich die wichtigsten Indizes bereits auf Rekordniveau und die Luft nach oben ist daher dünn. Zudem steht tags darauf die Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed auf der Agenda. Von den dazugehörigen Kommentaren versprechen sich die Marktteilnehmer wegweisende Signale für die in diesem Jahr erwarteten Zinssenkungsschritte.

Der Leitindex Dow Jones Industrial US2605661048 gab im frühen Handel um 0,08 Prozent auf 38304,20 Punkte nach. Der S&P 500 stieg kurz wieder auf ein Rekordhoch und gab dann um 0,12 Prozent auf 4922,23 Punkte nach. Der technologielastige Nasdaq 100 US6311011026 verlor 0,41 Prozent auf 17524,07 Punkte.

Die Daten vom Immobilienmarkt und das vom Conference Board veröffentlichte und wie erwartet ausgefallene Verbrauchervertrauen bewegten kaum.