Deutsche Märkte geschlossen

Aktien New York: Weiter Talfahrt an der Wall Street

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Wall Street kommt nach dem US-Arbeitsmarktbericht am Freitag weiter nicht zur Ruhe. Der Dow Jones Industrial <US2605661048> sackte in einem nervösen Anfangshandel um 1,17 Prozent auf 32 613,22 Punkte. Er näherte sich damit wieder seinem Tief seit Februar, auf das er zu Wochenbeginn mit knapp 32 450 Zählern gefallen war. Im Wochenverlauf hat er aktuell 1,2 Prozent verloren.

An der Nasdaq-Börse bleiben die Schwankungen noch ausgeprägter: Der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> büßte am Freitag nach einer halben Handelsstunde 1,66 Prozent auf 12 637,196 Zähler ein. Er steht mittlerweile auf dem niedrigsten Niveau seit Anfang März 2021. In dieser Woche ist seine Bilanz mit einem Abschlag von 1,8 Prozent noch getrübter.

Die Anleger müssten sich derzeit drei Problemen gleichzeitig stellen: Nachlassendem Wachstum, höheren Kosten und steigenden Zinsen, sagte Marktstratege Sean Darby von der Investmentbank Jefferies. Derweil hat die US-Wirtschaft im April mehr Arbeitsplätze geschaffen als erwartet. "Wieder ein deutlicher Aufbau von neuen Stellen - die Fed bleibt unter Druck", kommentierte dies Analyst Tobias Basse von der NordLB.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.