Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 19 Minuten

Aktien New York Schluss: Verkaufswelle vor Senatorenwahl in Georgia

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach anfänglichen Rekorden hat die Wall Street zu Beginn des neuen Jahres ihrem guten Lauf Tribut gezollt. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> notierte am Ende 1,25 Prozent im Minus bei 30 223,89 Punkten, zeigte sich damit aber immerhin sichtlich erholt von seinem Tagestief. Für den marktbreiten S&P 500 <US78378X1072> ging es letztlich um 1,48 Prozent auf 3700,65 Zähler nach unten und der Auswahlindex Nasdaq 100 <US6311011026> verlor 1,50 Prozent auf 12 694,67 Punkte.

Zuletzt hatten die weltweit begonnenen Corona-Impfaktionen und ein neues staatliches US-Hilfspaket für die weltgrößte Volkswirtschaft die Aktienkurse gestützt. Doch angesichts der Unsicherheiten um die anstehenden, wichtigen Senatswahlen im US-Bundesstaat Georgia und der Sorge, dass die Corona-Ansteckungszahlen über die Feiertage mutmaßlich noch deutlicher gestiegen sind, machten die Anleger Kasse.