Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 4 Minuten
  • Nikkei 225

    39.439,13
    -155,26 (-0,39%)
     
  • Dow Jones 30

    40.358,09
    -57,35 (-0,14%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.684,84
    -1.625,54 (-2,61%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.361,10
    -24,16 (-1,74%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.997,35
    -10,22 (-0,06%)
     
  • S&P 500

    5.555,74
    -8,67 (-0,16%)
     

Aktien New York Schluss: US-Börsen weiten Verluste leicht aus

NEW YORK (dpa-AFX) -Die US-Börsen haben am Dienstag nach einem freundlichen Handelsverlauf ihre Gewinne abgegeben und etwas schwächer geschlossen. Seit den jüngsten Rekordständen am vergangenen Donnerstag hat sich damit die Serie leichter Rücksetzer fortgesetzt. Dennoch ist bisher in der Vorosterwoche keine größere Verkaufsbereitschaft spürbar.

Der moderate Abgabedruck kam für die US-Indizes in der letzten Handelsstunde auf. Der Dow Jones Industrial US2605661048 verlor damit letztlich 0,08 Prozent auf 39 282,33 Punkte. In der Woche zuvor hatte der bekannteste Wall-Street-Index bei etwas unter 39 900 Zählern eine Bestmarke erreicht und vom fortgesetzten Zinsoptimismus nach den jüngsten geldpolitischen Aussagen der US-Notenbank profitiert. Zwar hatte die Fed am Mittwoch vor einer Woche die Zinsen unverändert beibehalten, zugleich aber auch die Schätzung über drei Senkungsschritte in diesem Jahr.

Der marktbreite S&P 500 US78378X1072 gab am Dienstag 0,28 Prozent auf 5203,58 Zähler nach. Für den von Technologieaktien dominierten Nasdaq 100 US6311011026 ging es um 0,36 Prozent auf 18 210,54 Punkte abwärts. Auch diese beiden Indizes hatten am Donnerstag Rekordstände erreicht.

Die Konjunkturdaten fielen durchwachsen aus und bewegten daher kaum. So trübte sich im März die vom Marktforschungsinstitut Conference Board ermittelte Verbraucherstimmung entgegen den Erwartungen ein. Die Aufträge für langlebige Güter stiegen im Februar jedoch stärker als erwartet.