Deutsche Märkte geschlossen

Aktien New York Schluss: Starke Techwerte treiben die Rally weiter voran

NEW YORK (dpa-AFX) - Unter Führung der Technologiewerte haben die US-Börsen am Freitag kräftig zugelegt und damit auch auf Wochensicht deutlich gewonnen. Der technologielastige und zinssensible Nasdaq 100 <US6311011026> stieg um 2,06 Prozent auf 13 565,87 Zähler. Der Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> legte um 1,27 Prozent auf 33 761,05 Punkte zu. Für den marktbreiten S&P 500 <US78378X1072> ging es um 1,73 Prozent auf 4280,15 Zähler hoch.

Die Wochenbilanz fällt mit plus 2,7 Prozent für den Nasdaq 100, plus 2,9 Prozent für den Dow und plus 3,3 Prozent für den S&P 500 sehr stark aus. Die Rally läuft nun seit Mitte Juni. Als Haupttreiber gilt die Hoffnung, dass die US-Notenbank Fed ihre Geldpolitik mit nicht ganz so großen Zinsschritten so steuert, dass eine starke Eintrübung der Konjunktur vermieden werden kann. Allein der Nasdaq 100 erholte sich seit seinem Juni-Tief bei 11 037 Punkten inzwischen um rund 23 Prozent und erreichte zum Handelsende am Freitag den höchsten Stand seit Ende April.

Für den Analysten Konstantin Oldenburger vom Broker CMC Markets ist dies zugleich Anlass zu warnen: "Das mutige Comeback der Technologiewerte in den vergangenen zwei Monaten hat die zuvor gefallenen Bewertungen im Vergleich zum Gesamtmarkt bereits wieder in Höhen getrieben, die die Hausse in Gefahr bringen könnten, sollte die Fed doch nicht vom Bremspedal in der Zinswende gehen."

Mitte der Woche hatte die nachlassende Teuerung in den USA die Hoffnung angefacht, die Fed könnte die Leitzinsen demnächst womöglich nicht mehr ganz so stark erhöhen. Mary Daly, Fed-Präsidentin von San Francisco, sagte jedoch, die Inflation sei nach wie vor zu hoch, weshalb auch im kommenden Jahr mit einer restriktiven Geldpolitik zu rechnen sei. Für Daly ist ein weiterer großer Zinsschritt von 0,75 Prozentpunkten im September durchaus denkbar.