Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.541,38
    +1,82 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.962,41
    +0,42 (+0,01%)
     
  • Dow Jones 30

    34.347,03
    +152,97 (+0,45%)
     
  • Gold

    1.754,00
    +8,40 (+0,48%)
     
  • EUR/USD

    1,0405
    -0,0008 (-0,07%)
     
  • BTC-EUR

    15.876,56
    -168,28 (-1,05%)
     
  • CMC Crypto 200

    386,97
    +4,32 (+1,13%)
     
  • Öl (Brent)

    76,28
    -1,66 (-2,13%)
     
  • MDAX

    25.971,45
    -83,48 (-0,32%)
     
  • TecDAX

    3.118,19
    -9,18 (-0,29%)
     
  • SDAX

    12.511,05
    -71,62 (-0,57%)
     
  • Nikkei 225

    28.283,03
    -100,06 (-0,35%)
     
  • FTSE 100

    7.486,67
    +20,07 (+0,27%)
     
  • CAC 40

    6.712,48
    +5,16 (+0,08%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.226,36
    -58,96 (-0,52%)
     

Aktien New York Schluss: 'Old Economy' gesucht - Meta-Einbruch belastet Nasdaq

NEW YORK (dpa-AFX) -Die US-Börsen haben sich am Donnerstag zwiegespalten präsentiert. Während sehr negativ aufgenommene Nachrichten vom Facebook- und Instagram-Konzern Meta US30303M1027 die Technologiewerte belasteten, sorgten Unternehmen der "Old Economy" und Dow-Schwergewichte wie Caterpillar US1491231015, McDonald's US5801351017, Merck & Co US58933Y1055 sowie Honeywell US4385161066 für eine freundliche Stimmung bei den Standardwerten.

So stieg der Leitindex Dow Jones Industrial US2605661048 um 0,61 Prozent auf 32 033,28 Punkte, es war der fünfte Handelstag in Folge mit Kursgewinnen. Der technologielastige Nasdaq 100 US6311011026 rutschte dagegen um 1,88 Prozent auf 11 191,63 Zähler ab. Der marktbreite S&P 500 US78378X1072 verlor 0,61 Prozent auf 3807,30 Punkte.