Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 39 Minuten
  • DAX

    15.694,88
    +2,75 (+0,02%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.153,46
    +8,56 (+0,21%)
     
  • Dow Jones 30

    34.792,67
    -323,73 (-0,92%)
     
  • Gold

    1.816,30
    +1,80 (+0,10%)
     
  • EUR/USD

    1,1853
    +0,0010 (+0,08%)
     
  • BTC-EUR

    32.151,84
    -241,12 (-0,74%)
     
  • CMC Crypto 200

    944,39
    +17,63 (+1,90%)
     
  • Öl (Brent)

    68,42
    +0,27 (+0,40%)
     
  • MDAX

    35.588,00
    +102,45 (+0,29%)
     
  • TecDAX

    3.800,75
    +38,87 (+1,03%)
     
  • SDAX

    16.619,75
    +11,16 (+0,07%)
     
  • Nikkei 225

    27.728,12
    +144,04 (+0,52%)
     
  • FTSE 100

    7.112,47
    -11,39 (-0,16%)
     
  • CAC 40

    6.762,46
    +16,23 (+0,24%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.780,53
    +19,24 (+0,13%)
     

Aktien New York Schluss: Neue Rekorde - Sehr starke Halbjahresbilanz

·Lesedauer: 2 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Rekordlauf am US-Aktienmarkt ist am Mittwoch mit neuen Höchstständen für den Nasdaq 100 und den S&P 500 weitergegangen. Zwar blieben die Schritte klein, zeugten aber dennoch von Stabilität auf hohem Niveau. Zudem können sich die Anleger über ein sehr starkes erstes Halbjahr freuen, in dem der marktbreite S&P-Index so stark zulegte wie seit über 20 Jahren nicht mehr. Die Jobdaten aus der Privatwirtschaft hatten allerdings - ebenso wie die Unternehmensstimmung in der Region Chicago sowie Immobiliendaten für Mai - kaum Einfluss auf die Stimmung der Anleger.

Der Dow Jones Industrial <US2605661048> hinkt der jüngsten Rekordrally zwar immer noch etwas hinterher, holt aber zunehmend auf. Er beendete den Tag mit dem deutlichsten Plus: Er kletterte um 0,61 Prozent auf 34 502,51 Punkte. Sein Rekordhoch hatte der weltweit bekannteste Index im Mai erreicht, als er erstmals und bisher auch letztmals die Marke von 35 000 Punkten knackte. In der ersten Jahreshälfte 2021 jedoch ist er immerhin um fast 13 Prozent gestiegen.

Der S&P 500 <US78378X1072> schloss mit plus 0,13 Prozent auf 4297,50 Punkte, nachdem er erneut die kurz die Marke von 4300 Punkten übersprungen hatte. Sein Halbjahresgewinn beträgt etwas mehr als 14 Prozent. Der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> gab nach seinem an diesem Mittwoch erreichten neuen Rekordhoch schließlich um moderate 0,12 Prozent auf 14 554,80 Punkte nach. Er ist im bisherigen Jahresverlauf um knapp 13 Prozent gestiegen.

Während sich im Juni der Stellenaufbau in der Privatwirtschaft laut Daten des Arbeitsmarktdienstleisters ADP abschwächte, dies aber nicht so stark wie befürchtet vonstatten ging, trübte sich im Juni das Geschäftsklima in der Region Chicago überraschend stark ein. Der US-Häusermarkt entwickelte sich dagegen im Mai weiter robust: Die noch nicht ganz abgeschlossenen Hausverkäufe stiegen kräftig.

"Zum einen negativ, zum anderen positiv überraschend, aber sie scheinen nicht repräsentativ zu sein für die breitere Wirtschaft", schrieb Volkswirt Ian Shepherdson von Pantheon Macroeconomics über die beiden letztgenannten Wirtschaftsindikatoren. Mit Blick auf die Arbeitsmarktdaten wird zugleich vor allem auf den offiziellen Bericht am Freitag gewartet.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.