Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.691,32
    +11,12 (+0,06%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.037,60
    +12,43 (+0,25%)
     
  • Dow Jones 30

    39.158,17
    -512,87 (-1,29%)
     
  • Gold

    2.336,00
    -56,90 (-2,38%)
     
  • EUR/USD

    1,0814
    -0,0013 (-0,12%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.598,89
    -2.029,59 (-3,14%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.474,50
    -28,16 (-1,87%)
     
  • Öl (Brent)

    76,67
    -0,90 (-1,16%)
     
  • MDAX

    27.193,85
    +47,75 (+0,18%)
     
  • TecDAX

    3.449,96
    -2,24 (-0,06%)
     
  • SDAX

    15.102,29
    -29,50 (-0,19%)
     
  • Nikkei 225

    39.103,22
    +486,12 (+1,26%)
     
  • FTSE 100

    8.339,23
    -31,10 (-0,37%)
     
  • CAC 40

    8.102,33
    +10,22 (+0,13%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.796,82
    -4,72 (-0,03%)
     

Aktien New York Schluss: Neue Apple-Schlagzeilen belasten - Dow im Plus

NEW YORK (dpa-AFX) -Die wichtigsten US-Aktienindizes haben am Donnerstag mehrheitlich weiter nachgegeben. Einzig der von traditionellen Wirtschaftsbranchen dominierte Leitindex Dow Jones Industrial US2605661048 schloss mit einem Plus von 0,17 Prozent auf 34 500,73 Punkte. Dagegen sank der marktbreite S&P 500 US78378X1072 um 0,32 Prozent auf 4451,14 Punkte und der technologielastige Nasdaq 100 US6311011026 um 0,73 Prozent auf 15 258,52 Punkte.

Die Kurse erholten sich damit zwar etwas von ihren frühen Tagestiefs, litten aber immer noch unter weiteren schlechten Nachrichten für Apple US0378331005. Diese zogen vor allem Aktien aus dem Halbleitersektor in Mitleidenschaft. Dazu halten die weiterhin hohen Ölpreise und gute Konjunkturdaten wie die überraschend rückläufigen wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe die Zinssorgen am Leben.

Für die Sitzung in zwei Wochen hat die US-Notenbank Fed ihr weiteres Vorgehen offengelassen. An den Finanzmärkten wird derzeit keine erneute Zinsanhebung erwartet. Allerdings könnte die Fed danach wieder auf ihren geldpolitischen Straffungskurs zurückkehren.