Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 18 Minuten

Aktien New York Schluss: Kauflust bleibt erhalten - Rekorde außer beim Dow

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die von der Hoffnung auf weitere Staatshilfen getriebene Kauflust der Anleger hat manchen US-Indizes am Freitag weitere Rekorde beschert. Der Dow Jones Industrial <US2605661048> gehörte allerdings nicht dazu: Als der Schwung zwischenzeitlich nachließ, lag der Leitindex zeitweise sogar klar im Minus. Er berappelte sich aber und brachte mit 31 097,97 Punkten ein Plus von 0,18 Prozent über Ziellinie. Für die erste Jahreswoche 2021 verbuchte er damit einen Gewinn von 1,6 Prozent.

Andere Indizes setzten erneut höhere Bestmarken: Der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> bei 3826 Punkten und der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> über der 13 000er Marke. Am Ende stieg der S&P um 0,55 Prozent auf 3824,68 Punkte. Der Nasdaq-Auswahlindex stellte seine Indexkollegen mit einem Anstieg um 1,28 Prozent auf 13 105,20 Zähler erneut in den Schatten.

Laut Analyst Chris Hussey von Goldman Sachs sahen die Anleger über einen enttäuschenden US-Jobbericht und steigende Virus-Infektionszahlen hinweg und konzentrierten sich stattdessen eher auf zuletzt ermutigend ausgefallene Stimmungsindikatoren und die Hoffnung auf zusätzliche staatliche Hilfsmaßnahmen in einer demokratischen Präsidentschaft unter Joe Biden.