Werbung
Deutsche Märkte schließen in 4 Minuten
  • DAX

    18.295,43
    -92,03 (-0,50%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.810,65
    -51,22 (-1,05%)
     
  • Dow Jones 30

    40.120,99
    +267,12 (+0,67%)
     
  • Gold

    2.366,20
    -49,50 (-2,05%)
     
  • EUR/USD

    1,0862
    +0,0019 (+0,17%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.670,70
    -1.346,13 (-2,21%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.314,21
    -23,97 (-1,79%)
     
  • Öl (Brent)

    77,51
    -0,08 (-0,10%)
     
  • MDAX

    24.960,01
    -99,41 (-0,40%)
     
  • TecDAX

    3.299,24
    -18,56 (-0,56%)
     
  • SDAX

    14.008,55
    -154,81 (-1,09%)
     
  • Nikkei 225

    37.869,51
    -1.724,89 (-4,36%)
     
  • FTSE 100

    8.173,18
    +19,49 (+0,24%)
     
  • CAC 40

    7.418,14
    -95,59 (-1,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.375,51
    +33,10 (+0,19%)
     

Aktien New York Schluss: Gaza-Krieg belastet Dow - Amazon stützt Nasdaq

NEW YORK (dpa-AFX) -Die deutlich angeschlagene Technologiebörse Nasdaq US6311011026 hat sich am Freitag stabilisiert. Zu einer echten Erholung jedoch kam es trotz erfreulicher Quartalsberichte vom Online-Handelskonzern Amazon US0231351067 und dem Chip-Riesen Intel US4581401001 letztlich nicht. Die Gewinne bröckelten vor allem im späteren Handel ab. Anleger sind vor dem Wochenende darüber besorgt, dass die israelitische Armee laut dem jordanischen Außenminister Aiman Safadi den Bodenkrieg in Gaza gegen die Hamas begonnen hat. Zudem sorgte die in der neuen Woche anstehende US-Leitzinsentscheidung bereits für etwas Nervosität.

Der Dow Jones Industrial US2605661048 gab letztlich um 1,12 Prozent auf 32 417,59 Punkte nach, wodurch sich der Wochenverlust auf 2,1 Prozent beläuft. Der marktbreite S&P 500 US78378X1072 sank am Freitag um 0,48 Prozent auf 4117,37 Punkte. Der überwiegend mit Technologiewerten bestückte Nasdaq 100 rückte um 0,50 Prozent auf 14 180,42 Zähler vor, nachdem er tags zuvor den tiefsten Stand seit Ende Mai erreicht hatte. Sein Wochenminus beträgt 2,6 Prozent.