Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 18 Minuten

Aktien New York Schluss: Dow marschiert Richtung 29 000 Punkte

NEW YORK (dpa-AFX) - Entspannungssignale im US-Iran-Konflikt haben am Donnerstag die New Yorker Börsen in neue Höhen getrieben. Alle großen Indizes markierten Rekorde. Der Dow Jones Industrial <US2605661048> nahm die Marke von 29 000 Punkten ins Visier, an die er bis auf zwölf Punkte heranrückte. Mit 28 956,90 Punkten und damit 0,74 Prozent höher ging der Leitindex aus dem Handel. Die Charttechnik-Experten von Index Radar sehen den Dow noch nicht als überhitzt an, dies wäre frühestens ab 29 150 Punkten der Fall.

Für den marktbreiten und damit besonders aussagekräftigen S&P 500 <US78378X1072> ging es um 0,67 Prozent nach oben auf 3274,70 Punkte. Der von Technologiewerten geprägte Nasdaq 100 <US6311011026> gewann 0,87 Prozent auf 8989,63 Zähler.

Nach den gezielten Militärschlägen zwischen den USA und dem Iran ist die Kriegsgefahr erst einmal gebannt. Die Zeichen stehen derzeit auf Entspannung. "Wir sind bereit für ernsthafte Verhandlungen mit dem Iran ohne Vorbedingungen", schrieb die amerikanische UN-Botschafterin Kelly Craft an den UN-Sicherheitsrat. Teheran betonte, man wolle die USA mit politischen Mitteln aus der Region vertreiben. "Dieser Konflikt scheint nun so plötzlich und unerwartet aufgehört zu haben, wie er begonnen hat", kommentierte Marktbeobachter Craig Erlam von der Devisenplattform Oanda.