Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 41 Minuten
  • Nikkei 225

    38.596,47
    0,00 (0,00%)
     
  • Dow Jones 30

    39.150,33
    +15,53 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    59.013,93
    -1.204,66 (-2,00%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.303,65
    -56,68 (-4,17%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.689,36
    -32,24 (-0,18%)
     
  • S&P 500

    5.464,62
    -8,55 (-0,16%)
     

Aktien New York Schluss: Dow stabil - Nasdaq schwach

NEW YORK (dpa-AFX) -Die Richtungssuche an den US-Börsen geht weiter. Nach Erholungsgewinnen zum Wochenstart ging es am Dienstag wieder abwärts. Dabei hielt sich der Wall-Street-Index Dow Jones Industrial US2605661048 weitgehend stabil. Er wurde gestützt von Kursgewinnen der US-Banken und der Ölaktie Chevron.

Die Verbraucherpreise, die zur Wochenmitte anstehen, sorgen unter Anlegern für eine gewisse Vorsicht. Die Daten sind ein wichtiger Baustein für die Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed in der kommenden Woche. In den vergangenen Monaten war die Inflation in den USA deutlich rückläufig gewesen. Warum das aber so war, sei "immer noch unklar", sagte Konstantin Oldenburger, Marktanalyst bei CMC Markets. So könnten die Zinserhöhungen der Grund sein oder aber ein verbessertes Angebot bei vielen Produkten.

Der Dow, dem zeitweise der Dreh ins Plus gelang, schloss 0,05 Prozent schwächer bei 34 645,99 Punkten. Der marktbreite S&P 500 US78378X1072 sank um 0,57 Prozent auf 4461,90 Punkte. Für den technologielastigen Nasdaq 100 US6311011026 ging es um 1,11 Prozent auf 15 289,74 Zähler abwärts, womit seine Vortagesgewinne wieder fast ausradiert wurden. Am Montag hatte nicht zuletzt der Kurssprung der Tesla US88160R1014-Aktie nach einer positiven Studie von Morgan Stanley für ein Plus von 1,2 Prozent gesorgt.