Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.490,17
    -161,58 (-1,03%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.130,84
    -39,03 (-0,94%)
     
  • Dow Jones 30

    34.584,88
    -166,44 (-0,48%)
     
  • Gold

    1.753,90
    -2,80 (-0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,1732
    -0,0040 (-0,34%)
     
  • BTC-EUR

    41.479,75
    +735,56 (+1,81%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.193,48
    -32,05 (-2,62%)
     
  • Öl (Brent)

    71,96
    -0,65 (-0,90%)
     
  • MDAX

    35.292,99
    -264,89 (-0,74%)
     
  • TecDAX

    3.882,56
    -18,41 (-0,47%)
     
  • SDAX

    16.869,53
    -0,82 (-0,00%)
     
  • Nikkei 225

    30.500,05
    +176,71 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    6.963,64
    -63,84 (-0,91%)
     
  • CAC 40

    6.570,19
    -52,40 (-0,79%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.043,97
    -137,96 (-0,91%)
     

Aktien New York Schluss: Dow schwächer - Große Techwerte stützen Nasdaq

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Sorgen vor einer womöglich stockenden Wirtschaftserholung haben die US-Standardwerte am Dienstag nach dem verlängerten Wochenende belastet. Der Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> verlor 0,76 Prozent auf 35 100,00 Punkte.

Laut dem Charttechnik-Experten Andreas Büchler von Index Radar ist der übergeordnete Aufwärtstrend des Dow intakt. Anleger sollten aber die Wahrscheinlichkeit einer Atempause nicht außer Acht lassen. Das Korrekturrisiko bleibe real. Der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> sank am Dienstag um 0,34 Prozent auf 4520,03 Punkte.

Dank der Kursgewinne großer US-Technologiewerte wie Netflix <US64110L1061>, Apple <US0378331005>, Amazon <US0231351067> und Facebook <US30303M1027> kletterte der Nasdaq 100 <US6311011026> im Verlauf mit etwas über 15 700 Punkten auf ein Rekordhoch. Aus dem Handel ging das technologielastige Kursbarometer mit plus 0,15 Prozent auf 15 675,76 Punkten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.