Deutsche Märkte geschlossen

Aktien New York: Leichte Erholung nach Panikverkäufen am Vortag

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Wall Street hat sich etwas von dem panikartigen Kursrutsch am Vortag erholt. Händler sprachen am Freitag von einer Gegenbewegung nach der steilen Talfahrt. Zudem wurde auf Aussagen eines Wirtschaftswissenschaftlers und Beraters von US-Präsident Donald Trump verwiesen. Kevin Hassett hatte bereits am Vortag gesagt, dass der Juli ein "guter Zeitpunkt" für ein neues US-Hilfspaket für die Wirtschaft sei. Diese Einschätzung wirke nun noch positiv nach.

Der Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> stieg um 2,76 Prozent auf 25 822,90 Punkte, steuert damit aber dennoch auf einen Wochenverlust von fast 5 Prozent zu. Denn am Donnerstag war das Börsenbarometer um knapp 7 Prozent eingebrochen. Eine düstere Konjunktureinschätzung durch die US-Notenbank Fed und die Furcht vor einer zweiten Corona-Welle hatten die Anleger in die Flucht getrieben.

Für den marktbreiten S&P 500 <US78378X1072> ging es am Freitag um 2,30 Prozent auf 3071,08 Zähler nach oben. Der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> gewann 2,07 Prozent auf 9787,33 Punkte.