Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 21 Minuten
  • DAX

    14.019,83
    +7,01 (+0,05%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.703,40
    -3,22 (-0,09%)
     
  • Dow Jones 30

    31.535,51
    +603,14 (+1,95%)
     
  • Gold

    1.720,20
    -2,80 (-0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,1999
    -0,0061 (-0,50%)
     
  • BTC-EUR

    40.882,93
    +1.782,64 (+4,56%)
     
  • CMC Crypto 200

    987,24
    +0,59 (+0,06%)
     
  • Öl (Brent)

    59,81
    -0,83 (-1,37%)
     
  • MDAX

    31.933,89
    +32,94 (+0,10%)
     
  • TecDAX

    3.383,15
    +5,59 (+0,17%)
     
  • SDAX

    15.495,33
    +49,42 (+0,32%)
     
  • Nikkei 225

    29.408,17
    -255,33 (-0,86%)
     
  • FTSE 100

    6.606,41
    +17,88 (+0,27%)
     
  • CAC 40

    5.796,32
    +3,53 (+0,06%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.588,83
    0,00 (0,00%)
     

Aktien New York: Kauflaune setzt sich den fünften Tag in Folge fort

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kauflaune der Anleger an der New Yorker Wall Street hat sich zum Wochenschluss fortgesetzt. Der Freitag ist damit der fünfte Gewinntag in Folge für den Dow Jones Industrial <US2605661048>. Vom US-Arbeitsmarktbericht für Januar gingen die positiven Impulse Marktbeobachtern zufolge jedoch nicht aus, denn er enttäuschte in Teilen.

Vielmehr treibe vor allem wohl die Hoffnung auf eine allgemeine nachhaltige konjunkturelle Erholung, insbesondere angesichts der fortschreitenden Impfkampagnen und das erwartete Corona-Hilfspaket. Entsprechend seien die Börsen "aktuell recht immun gegenüber negativen Nachrichten", wie etwa Portfolio-Manager Thomas Altmann von QC Partners sagte.

Im frühen Handel legte der Dow um 0,31 Prozent auf 31 153,42 Punkte zu. Damit steht der wichtigste Wall-Street-Index nicht nur dicht vor seinem Ende Januar erreichten Rekordhoch bei 31 272 Punkten. Sein Wochenplus fällt zudem mit 3,9 Prozent beträchtlich aus.

Für den marktbreiten S&P 500 <US78378X1072> ging es am Freitag um 0,26 Prozent auf 3881,64 Punkte hoch. Der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> drehte zuletzt ins Minus und gab um 0,04 Prozent auf 13 555,22 Punkte nach. Beide Indizes hatten allerdings gleich nach dem Börsenstart Bestmarken erklommen.