Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 42 Minuten
  • Nikkei 225

    38.863,18
    +142,71 (+0,37%)
     
  • Dow Jones 30

    38.647,10
    -65,11 (-0,17%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.453,02
    -428,48 (-0,68%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.426,65
    +8,77 (+0,62%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.667,56
    +59,12 (+0,34%)
     
  • S&P 500

    5.433,74
    +12,71 (+0,23%)
     

Aktien New York: Gewinne zum Start in die Erntedank-Woche - KI-Branche im Fokus

NEW YORK (dpa-AFX) -Die US-Börsen haben zum Auftakt in die wegen des Erntedankfestes verkürzte Handelswoche an ihren jüngst guten Lauf angeknüpft. So gewann am Montag der Leitindex Dow Jones Industrial US2605661048 zweieinhalb Stunden vor dem Börsenende 0,50 Prozent auf 35 122,94 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 US6311011026 erreichte den höchsten Stand seit Januar 2022, zuletzt stand er 1,09 Prozent höher auf 16 010,72 Punkte. Für den marktbreiten S&P 500 US78378X1072 ging es um 0,64 Prozent auf 4542,85 Punkte hoch.

Die Hoffnung, dass das Zinshoch in den USA erreicht sein könnte, treibt die Kurse ungebrochen an. Mittlerweile spekulieren Anleger auch schon darüber, inwieweit die US-Notenbank Fed die Zinsen im kommenden Jahr wohl senken könnte. Die Inflation in den USA scheint nach den starken Zinserhöhungen der vergangenen Monate im Griff zu sein.

Im Blick stehen am Montag und auch im Verlauf der Woche Unternehmen mit Fokus auf Künstliche Intelligenz (KI). Hintergrund ist ein Führungschaos beim ChatGPT-Entwickler OpenAI, von dem der Softwareriese Microsoft US5949181045 profitiert. So arbeiten der aus der Firma OpenAI herausgedrängte Chef Sam Altman und andere Mitarbeiter künftig für den Konzern. Damit hat Microsoft nicht nur weiter Zugang zur Technologie von OpenAI als Großinvestor - sondern auch einen großen Teil ihrer Erfinder im eigenen Haus. Die Microsoft-Aktien erreichten am Montag ein weiteres Rekordhoch mit einem Plus von 2,4 Prozent.

Zudem legt in dieser Woche am Dienstag der für seine KI-Chips bekannte Konzern Nvidia US67066G1040 Quartalszahlen vor. Auch Nvidia nahmen am Montag Kurs auf ihr Rekordhoch mit einem Zuwachs von zuletzt 1,2 Prozent. Die US-Bank Goldman Sachs erwartet einen starken Quartalsbericht.

WERBUNG

Ein positiver Analystenkommentar trieb die Papiere von Boeing US0970231058 um 4,8 Prozent in die Höhe. Der Experte Scott Deuschle von der Deutschen Bank hatte die Anteile zum Kauf empfohlen. Er geht davon aus, dass seine These über beschleunigte Flugzeugauslieferungen länger Bestand haben wird. Sollte dies so sein, erwartet er positiven Einfluss auf die Schätzungen für den freien Barmittelfluss. Dies sollte dann auch die Aktien antreiben.

Bristol-Myers Squibb (BMS) US1101221083 rutschten um 4,7 Prozent ab und 2seventy bio US9013841070 sogar um 19 Prozent. Damit reagierten die Pharma-Titel auf die US-Arzneibehörde FDA, die einen Beratungsausschuss zur Überprüfung von Daten für das Krebsmittel Abecma der beiden Konzerne einsetzen will. Belastend wirkten zudem Nachrichten des Bayer-Konzerns DE000BAY0017, der eine klinische Studie mit seinem Pharma-Hoffnungsträger Asundexian abbrechen musste, der als Konkurrenzmittel für ein Präparat von BMS gilt.