Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    16.656,44
    +123,33 (+0,75%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.483,26
    +30,49 (+0,68%)
     
  • Dow Jones 30

    36.133,04
    +8,48 (+0,02%)
     
  • Gold

    2.046,70
    +10,40 (+0,51%)
     
  • EUR/USD

    1,0786
    -0,0016 (-0,15%)
     
  • Bitcoin EUR

    40.790,35
    +492,27 (+1,22%)
     
  • CMC Crypto 200

    898,56
    +655,88 (+270,27%)
     
  • Öl (Brent)

    69,42
    -2,90 (-4,01%)
     
  • MDAX

    26.737,58
    +246,13 (+0,93%)
     
  • TecDAX

    3.228,80
    +29,64 (+0,93%)
     
  • SDAX

    13.254,58
    +43,73 (+0,33%)
     
  • Nikkei 225

    33.445,90
    +670,08 (+2,04%)
     
  • FTSE 100

    7.515,38
    +25,54 (+0,34%)
     
  • CAC 40

    7.435,99
    +49,00 (+0,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.215,39
    -14,52 (-0,10%)
     

Aktien New York: Enttäuschung bei Meta belastet Stimmung an der Nasdaq

NEW YORK (dpa-AFX) -Die überwiegend mit Technologiewerten bespickte Nasdaq-Börse in New York hat am Donnerstag an ihre deutlichen Vortagesverluste angeknüpft. Standardwerte hielten sich dagegen erneut relativ stabil. Im Fokus standen weitere Quartalsberichte großer US-Konzerne, die die Aktienkurse unterschiedliche Richtungen trieben. Und wieder einmal kamen Enttäuschungen vor allem aus dem Technologiesektor.

Im Blick stand zudem das überraschend starke Wirtschaftswachstum in den USA im dritten Quartal sowie die Entscheidung der Europäischen Zentralbank, den Leitzins nach zehn Erhöhungen in Folge unverändert bei 4,5 Prozent zu belassen.

Der Dow Jones Industrial US2605661048 gab im frühen Handel um 0,17 Prozent auf 32 978,49 Punkte nach. Der marktbreite S&P 500 US78378X1072 sank um 0,65 Prozent auf 4159,38 Punkte. Der überwiegend mit Technologiewerten bestückte Nasdaq 100 US6311011026 büßte 1,16 Prozent auf 14214,50 Zähler ein, nachdem er am Mittwoch bereits um 2,5 Prozent abgesackt war.