Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 6 Minuten
  • Nikkei 225

    28.345,40
    +221,12 (+0,79%)
     
  • Dow Jones 30

    35.911,81
    -201,79 (-0,56%)
     
  • BTC-EUR

    37.494,36
    -462,91 (-1,22%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.029,85
    +4,12 (+0,40%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.893,75
    +86,95 (+0,59%)
     
  • S&P 500

    4.662,85
    +3,82 (+0,08%)
     

Aktien New York: Dow stellt Nasdaq weiter in den Schatten

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - An den US-Börsen favorisieren die Anleger am Montag weiter klassische Industriewerte. Der Dow Jones Industrial <US2605661048> stieg im frühen Handel um 1,43 Prozent auf 35 075,71 Punkte und schlug sich damit erneut deutlich besser als die Technologiewerte, die am vergangenen Freitag schon kräftig Federn lassen mussten.

Während der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> 0,64 Prozent auf 4567,56 Punkte gewann, gab der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 <US6311011026> um 0,20 Prozent auf 15 680,62 Zähler nach. Er bewegt sich derzeit auf dem niedrigsten Niveau seit Ende Oktober.

Laut Marktbeobachtern schichten Anleger zunehmend von Technologie- und Wachstumswerten in Papiere zyklischer Industriebranchen um. Sie führen dies auf sich mehrende Anzeichen für eine schnellere Rückführung der Anleihekäufe durch die US-Notenbank Fed zurück. Laut der NordLB bereiten sich die Notenbanker vor der nächsten Sitzung Mitte Dezember genau darauf vor.

Die neue Coronavirus-Variante Omikron hat derweil an den Märkten ein wenig von ihrem Schrecken verloren - auch wegen hoffnungsvollerer Nachrichten aus Südafrika, wonach die gesundheitlichen Auswirkungen geringer als befürchtet sein sollen. Die Datenlage zu der neuen Variante gilt aber weiter als dünn.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.