Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.587,36
    +124,64 (+0,81%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.182,91
    +33,85 (+0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    35.294,76
    +382,20 (+1,09%)
     
  • Gold

    1.768,10
    -29,80 (-1,66%)
     
  • EUR/USD

    1,1606
    +0,0005 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    52.574,48
    +628,16 (+1,21%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.464,06
    +57,32 (+4,07%)
     
  • Öl (Brent)

    82,66
    +1,35 (+1,66%)
     
  • MDAX

    34.358,41
    +188,95 (+0,55%)
     
  • TecDAX

    3.726,24
    +14,82 (+0,40%)
     
  • SDAX

    16.622,93
    +160,30 (+0,97%)
     
  • Nikkei 225

    29.068,63
    +517,70 (+1,81%)
     
  • FTSE 100

    7.234,03
    +26,32 (+0,37%)
     
  • CAC 40

    6.727,52
    +42,31 (+0,63%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.897,34
    +73,91 (+0,50%)
     

Aktien New York: Dow leicht im Minus - Halbleiterbranche an der Nasdaq schwach

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach der Kurserholung am Vortag hat sich am Donnerstag im frühen Handel an der Wall Street nicht viel getan. Der Dow Jones Industrial <US2605661048> trat mit einem Minus von 0,07 Prozent auf 34 789 Punkten auf der Stelle. Auch eine ganze Reihe von Konjunkturdaten konnte den Börsen zunächst keinen entscheidenden Impuls geben. Der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> lag mit 0,28 Prozent im Minus bei 4468 Zählern.

An der technologielastigen Nasdaq-Börse überwogen die Verluste. Der Auswahlindex Nasdaq 100 <US6311011026> gab um 0,62 Prozent auf 15 408 Punkte nach. Hier belasteten vor allem die Kursverluste von Firmen aus der Halbleiterbranche wie den auch in New York notierten Niederländern von ASML <NL0010273215> sowie von den US-Konzernen AMD <US0079031078>, Micron Technology und Applied Materials <US0382221051>.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.