Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.677,87
    -96,84 (-0,52%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.030,35
    -28,85 (-0,57%)
     
  • Dow Jones 30

    38.800,96
    -268,63 (-0,69%)
     
  • Gold

    2.357,80
    +23,30 (+1,00%)
     
  • EUR/USD

    1,0868
    +0,0008 (+0,08%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.379,14
    -2.164,55 (-3,35%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.472,75
    -23,70 (-1,58%)
     
  • Öl (Brent)

    79,72
    +2,00 (+2,57%)
     
  • MDAX

    27.134,66
    -146,82 (-0,54%)
     
  • TecDAX

    3.410,83
    -29,00 (-0,84%)
     
  • SDAX

    15.149,50
    -88,05 (-0,58%)
     
  • Nikkei 225

    38.855,37
    -44,65 (-0,11%)
     
  • FTSE 100

    8.254,18
    -63,41 (-0,76%)
     
  • CAC 40

    8.057,80
    -74,69 (-0,92%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.005,92
    +85,12 (+0,50%)
     

Aktien New York: Dow gibt wieder nach - Tech-Werte bauen Gewinne aus

NEW YORK (dpa-AFX) -Der Dow Jones Industrial US2605661048 hat am Donnerstag seinen kräftigen Gewinnen zur Wochenmitte Tribut gezollt und ein wenig nachgegeben. Technologiewerte aber legten etwas weiter zu. Insgesamt herrscht immer noch Zuversicht, dass der politische Streit um die Schuldenobergrenze in der weltgrößten Volkswirtschaft rechtzeitig beigelegt wird.

Der Dow fiel um 0,34 Prozent auf 33 306,13 Punkte. Am Mittwoch war das Börsenbarometer um 1,2 Prozent gestiegen, nachdem hochrangige Vertreter der Demokraten und Republikaner über das Treffen mit US-Präsident Joe Biden im Weißen Haus zur Schuldenkrise von positiven Zeichen gesprochen. Anfang Juni könnte ein Zahlungsausfall drohen, wenn keine Einigung erzielt wird.

Für den marktbreiten S&P 500 US78378X1072 ging es am Donnerstag geringfügig auf 4156,74 Zähler nach unten. Der Nasdaq 100 US6311011026 als Auswahlindex der Technologiewerte aber stieg um 0,52 Prozent auf 13 659,40 Punkte.