Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 23 Minuten
  • DAX

    13.231,22
    -82,02 (-0,62%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.506,26
    -15,06 (-0,43%)
     
  • Dow Jones 30

    29.883,79
    +59,87 (+0,20%)
     
  • Gold

    1.840,60
    +10,40 (+0,57%)
     
  • EUR/USD

    1,2115
    0,0000 (-0,00%)
     
  • BTC-EUR

    15.961,07
    +318,92 (+2,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    379,29
    +14,37 (+3,94%)
     
  • Öl (Brent)

    45,03
    -0,25 (-0,55%)
     
  • MDAX

    29.115,18
    -127,26 (-0,44%)
     
  • TecDAX

    3.082,43
    -12,18 (-0,39%)
     
  • SDAX

    13.819,34
    -32,52 (-0,23%)
     
  • Nikkei 225

    26.809,37
    +8,39 (+0,03%)
     
  • FTSE 100

    6.435,35
    -28,04 (-0,43%)
     
  • CAC 40

    5.553,17
    -29,84 (-0,53%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.349,37
    -5,74 (-0,05%)
     

Aktien New York: Dow bleibt in Schlagdistanz zu 30000 Punkten

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Dow Jones Index hat zur Wochenmitte vor der runden Hürde von 30 000 Punkten noch immer zurückgescheut. Zwar legte der US-Leitindex am Mittwoch im frühen Handel um 0,22 Prozent auf 29 487 Punkte zu. Die nach den jüngsten Gewinnen immer stärker in den Fokus gerückte 30 000er Marke konnte der Dow jedoch noch nicht überwinden.

Für eine gute Stimmung am US-Aktienmarkt sorgte wie schon in den vergangenen beiden Tagen die Aussicht auf einen Impfstoff gegen die Lungenkrankheit Covid-19. "Nachrichten zu Impfstoffen und ihre Anwendung dürften die Märkte in den kommenden Monaten weiter antreiben", sagte Chefinvestor Mark Haefele von der Investmentbank UBS.

Der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> rückte um 0,63 Prozent auf 3568 Punkte vor und hat wie der Dow das Rekordhoch vom Montag im Visier. Der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> legte mit 1,59 Prozent auf 11 809 Zähler stärker zu. Er hatte an den vergangenen beiden Handelstagen nachgegeben.