Deutsche Märkte geschlossen

Aktien New York: Dow beendet anfängliche Erholung schon früh

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Anleger an der Wall Street können sich am Mittwoch weiter nicht eindeutig zwischen Hoffnung und Sorge entscheiden. Wie schon am Vortag sorgte die Aussicht auf weitere Lockerungen in der Corona-Krise für einen freundlichen Start, der aber schon im frühen Handel wieder Geschichte wurde. Der Dow Jones Industrial <US2605661048> rutschte nach einer Dreiviertelstunde mit 0,43 Prozent ins Minus auf 23 780,85 Punkte.

Der Fokus vieler Investoren liegt neuerdings verstärkt auf den Auswegen aus dem Lock-Down in den USA, wo die Regierung die Wiederöffnung der Wirtschaft vorantreiben will. Allgemein wogen Anleger nun aber auch wieder durchwachsene Unternehmenszahlen und düstere Konjunkturdaten gegeneinander ab. Wie der Arbeitsmarktdienstleister ADP am Mittwoch bekanntgab, baute die US-Privatwirtschaft wegen der Corona-Krise im April mehr als 20 Millionen Arbeitsplätze ab.

Vor diesem Hintergrund schaffte es auch der höher gestartete S&P 500 <US78378X1072> am Mittwoch nicht nachhaltig ins Plus, zuletzt verlor der breiter gefasste Index 0,34 Prozent auf 2858,63 Punkte. Besser schlug sich der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026>-Index mit einem Anstieg um 0,32 Prozent auf 8958,99 Zähler. Hier blieb die Stimmung vor allem im Chipsektor wie schon am Vortag gut.