Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.298,96
    +46,10 (+0,35%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.539,27
    +22,17 (+0,63%)
     
  • Dow Jones 30

    30.163,86
    +194,34 (+0,65%)
     
  • Gold

    1.840,10
    -1,00 (-0,05%)
     
  • EUR/USD

    1,2137
    -0,0012 (-0,10%)
     
  • BTC-EUR

    15.644,64
    -211,50 (-1,33%)
     
  • CMC Crypto 200

    372,05
    -7,19 (-1,90%)
     
  • Öl (Brent)

    46,00
    +0,36 (+0,79%)
     
  • MDAX

    29.517,75
    +230,57 (+0,79%)
     
  • TecDAX

    3.117,66
    +32,33 (+1,05%)
     
  • SDAX

    13.969,70
    +127,08 (+0,92%)
     
  • Nikkei 225

    26.751,24
    -58,13 (-0,22%)
     
  • FTSE 100

    6.550,23
    +59,96 (+0,92%)
     
  • CAC 40

    5.609,15
    +34,79 (+0,62%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.443,68
    +66,50 (+0,54%)
     

Aktien New York Ausblick: Wall Street legt wieder zu - Boeing ziehen an

·Lesedauer: 2 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Dow Jones Industrial <US2605661048> könnte nach dem kleinen Rücksetzer am Dienstag wieder an den jüngsten Aufwärtstrend anknüpfen. Knapp eine Stunde vor Handelsbeginn am Mittwoch taxierte der Broker IG den US-Leitindex 0,36 Prozent höher bei 29 892 Punkten. Damit bleibt die noch nie erreichte, runde Marke von 30 000 Punkten weiter im Blick.

Die Aufmerksamkeit der Anleger richtet sich aber erst einmal weiter auf den Kampf gegen das Corona-Virus. Nach Abschluss der letzten Analysen bei der Erprobung ihres Impfstoffes legten der Mainzer Hersteller Biontech <US09075V1026> und der US-Konzern Pfizer <US7170811035> erneut vielversprechende Daten vor. Demnach liegt die Wirksamkeit ihres Mittels zur Bekämpfung der Krankheit Covid-19 bei 95 Prozent. Der Impfstoff funktioniert den Angaben zufolge über alle Altersgruppen hinweg ähnlich gut. Auch die für eine Notfallzulassung in den USA notwendige Sicherheit des Impfstoffes sei gewährleistet.

Im vorbörslichen US-Handel stiegen die Aktien von Pfizer um rund drei Prozent. Für die Papiere von Biontech ging es sogar um mehr als sechs Prozent nach oben.

Gute Nachrichten kamen auch von Boeing <US0970231058>: Dessen Unglücksflieger 737 Max erhielt nach mehr als anderthalb Jahren unter Auflagen wieder die Starterlaubnis. Voraussetzung dafür ist unter anderem die Installation einer neuen Steuerungssoftware an den Flugzeugen, wie die US-Flugaufsicht FAA mitteilte. Bis die 737 Max wieder voll in den Betrieb starten kann, dürfte es trotzdem noch etwas dauern. Zunächst müssen die letzten Wartungsarbeiten und Piloten-Trainings abgeschlossen werden.

Boeing-Aktien zogen vorbörslich um gut sechs Prozent an. Schon am Vortag hatten sie - beflügelt von der Aussicht auf die Wiederzulassung - mehr als acht Prozent gewonnen. "Für die Zukunft von Boeing ist es von zentraler Bedeutung, ob die Produktion des Max in den kommenden Jahren wieder hochgefahren werden kann", hatte Analyst Seth Seifman von der Bank JPMorgan unlängst erklärt.

In unterschiedliche Richtungen bewegten sich vorbörslich die Aktien der Einzelhändler Target <US87612E1064> und Lowes <US5486611073>. Bei Lowes blieben positive Überraschungen mit Blick auf die Gewinnentwicklung aus, so dass die Anteilsscheine fast sieben Prozent verloren. Bei Target hingegen übertraf das Umsatzwachstum auf vergleichbarer Basis die Markterwartung deutlich. Für die Papiere ging es damit um fast drei Prozent nach oben.