Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 53 Minuten
  • DAX

    15.237,62
    +22,62 (+0,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.967,27
    +5,37 (+0,14%)
     
  • Dow Jones 30

    33.745,40
    -55,20 (-0,16%)
     
  • Gold

    1.727,70
    -5,00 (-0,29%)
     
  • EUR/USD

    1,1893
    -0,0024 (-0,20%)
     
  • BTC-EUR

    52.897,64
    +2.209,12 (+4,36%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.334,42
    +39,83 (+3,08%)
     
  • Öl (Brent)

    60,01
    +0,31 (+0,52%)
     
  • MDAX

    32.624,25
    +151,75 (+0,47%)
     
  • TecDAX

    3.469,22
    +15,47 (+0,45%)
     
  • SDAX

    15.659,54
    +61,69 (+0,40%)
     
  • Nikkei 225

    29.751,61
    +212,88 (+0,72%)
     
  • FTSE 100

    6.876,42
    -12,70 (-0,18%)
     
  • CAC 40

    6.177,48
    +15,80 (+0,26%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.850,00
    -50,19 (-0,36%)
     

Aktien New York Ausblick: Stillstand vor Protokoll der jüngsten Fed-Sitzung

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Vor der Veröffentlichung des Sitzungsprotokolls der US-Notenbank dürften sich die Anleger am Mittwoch wie so oft zurückhalten. Den Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> taxierte der Broker IG eineinhalb Stunden vor dem Börsenstart mit 33 430 Zählern und damit unverändert. Auch die Börsenbarometer an der Technologiebörse Nasdaq wurden vorbörslich kaum verändert indiziert.

Das Protokoll der jüngsten Fed-Sitzung wird eine Stunde vor Handelsschluss veröffentlicht und könnte daher im späten Aktiengeschäft noch für Bewegung sorgen. Nach Einschätzung des Analysten Stephen Innes vom Broker Axi dürften die Investoren die Aussagen der Notenbanker vor allem auf Hinweise auf eine zukünftig nicht mehr ganz so lockere Geldpolitik durchleuchten. Ein allmählicher Anstieg der US-Renditen hält Innes für keinen Beinbruch für risikoreiche Anlagen wie Aktien. Allerdings gebe es unter den Fed-Gouverneuren auch solche, die Stützungsmaßnahmen lieber früher als später zurückfahren wollen.

Gesucht waren im vorbörslichen Handel die Aktien von Kreuzfahrtanbietern. Die US-Behörde CDC hat für den Sommer eine Wiederaufnahme von Kreuzfahrten in Aussicht gestellt, wenn auch zunächst mit Einschränkungen. Carnival, Norwegian Cruise Lines und Royal Carribean stiegen um bis zu 3,5 Prozent. Auch das Angebot des US-Präsidenten Joe Biden an alle Erwachsenen für eine Impfung ab Mitte April dürfte dem Tourismus Auftrieb geben, sagten Börsianer.

Aktien von Beyond Meat <US08862E1091> verteuerten sich vorbörslich um 2,4 Prozent. Der Hersteller veganer Fleischersatzprodukte kündigte die Eröffnung einer Produktion nahe Schanghai in China an.