Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    38.876,71
    -258,08 (-0,66%)
     
  • Dow Jones 30

    38.712,21
    -35,21 (-0,09%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.317,83
    +1.051,98 (+1,69%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.411,65
    +16,61 (+1,19%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.608,44
    +264,89 (+1,53%)
     
  • S&P 500

    5.421,03
    +45,71 (+0,85%)
     

Aktien New York Ausblick: Starker Start nach Schuldendeal und Jobdaten

NEW YORK (dpa-AFX) -Nach dem durchgewunkenen US-Schuldendeal stellt sich den Anlegern an der Wall Street am Freitag mit der Bewertung der US-Jobdaten für Mai die nächste Aufgabe. Gut kamen derweil bereits in Europa Nachrichten aus China an. Hier arbeitet die Regierung informierten Kreisen zufolge an Stützungsmaßnahmen, um der Immobilienbranche auf die Beine zu helfen.

Im Dow Jones Industrial US2605661048 zeichnen sich rund eine Stunde vor Handelsstart Gewinne ab. Der Broker IG taxiert den US-Leitindex 0,6 Prozent höher auf 33 258 Punkte. Damit dreht er auch auf Wochensicht ins Plus.

In den vergangenen Tagen hatte der drohende Zahlungsausfall der US-Regierung die Anleger einige Nerven gekostet. Inzwischen ist das Thema aber abgehakt: Nach dem Repräsentantenhaus hat auch der Senat einen Gesetzentwurf gebilligt, mit dem die staatliche Schuldenobergrenze in den USA vorerst ausgesetzt wird.

In den Fokus dürfte nun wieder die künftige Zinsentwicklung in den USA rücken. "Pausiert die Fed oder pausiert sie nicht?", so formulieren die Devisenmarktexperten der Commerzbank die drängende Frage. Der Beschäftigungszuwachs im Mai bestätigte die starken Signale des ADP-Berichts aus dem Privatsektor vom Vortag. Im Nasdaq 100 US6311011026 schmolz das vorbörsliche Plus etwas ab. IG taxiert den Auswahlindex der Technologiebörse noch 0,4 Prozent höher auf 14 495 Punkte. Er war dem Dow aber zuletzt weit weggelaufen auf ein Hoch seit einem Jahr.

WERBUNG

Einen kräftigen Kurssprung machen vorbörslich die Papiere von Lululemon US5500211090. Der US-Konkurrent von Adidas und Puma überzeugte mit starken Ergebnissen und höheren Jahreszielen. Analysten stockten daraufhin ihre Kursziele auf. Brooke Roach von Goldman Sachs traut der innovativen Marke weitere Marktanteilszuwächse zu.

Biontech US09075V1026 sind ebenfalls gefragt nach frischen Zwischenergebnissen einer Krebsstudie, die man auf der ASCO-Jahrestagung der US-Onkologen vorlegen wird. Ein Antikörperkandidat gegen verschiedene solide Tumore habe "ermutigende Signale" bei einer bestimmten Form von Lungenkrebs gesendet.

Einen Blick wert dürften auch die Aktien von Apple US0378331005 sein, wo sich die Anleger schon für die Entwicklerkonferenz Anfang kommender Woche positionieren könnten. In den vergangenen Monaten sei Künstliche Intelligenz (KI) zum gebräuchlichsten aller Schlagworte geworden, schrieb Jefferies-Analyst Andrew Uerkwitz in einem Ausblick. Auf der Konferenz sollte zumindest für einen Tag Extended Reality (XR) heißestes Thema sein. Nach einigen Jahren Spekulation dürften die Amerikaner nämlich endlich ihr Virtual- beziehungsweise Augmented-Reality-Headset veröffentlichen. Dies werde einer der wichtigsten Tage der jüngeren Apple-Geschichte.