Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 12 Minuten
  • DAX

    15.637,18
    +82,10 (+0,53%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.135,78
    +17,83 (+0,43%)
     
  • Dow Jones 30

    35.116,40
    +278,24 (+0,80%)
     
  • Gold

    1.818,20
    +4,10 (+0,23%)
     
  • EUR/USD

    1,1860
    -0,0008 (-0,07%)
     
  • BTC-EUR

    32.010,99
    -621,08 (-1,90%)
     
  • CMC Crypto 200

    926,75
    -16,69 (-1,77%)
     
  • Öl (Brent)

    70,65
    +0,09 (+0,13%)
     
  • MDAX

    35.471,29
    +171,89 (+0,49%)
     
  • TecDAX

    3.742,51
    +22,01 (+0,59%)
     
  • SDAX

    16.563,54
    +54,35 (+0,33%)
     
  • Nikkei 225

    27.584,08
    -57,75 (-0,21%)
     
  • FTSE 100

    7.125,87
    +20,15 (+0,28%)
     
  • CAC 40

    6.749,16
    +25,35 (+0,38%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.761,29
    +80,23 (+0,55%)
     

Aktien New York Ausblick: Moderate Gewinne zum Wochenschluss erwartet

·Lesedauer: 2 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Aktienmärkte dürften mit freundlicher Tendenz in den Handel am Freitag starten. Positive Impulse gingen von US-Konjunkturdaten aus. Neuigkeiten gab es zu den Konsumausgaben und der Preisentwicklung.

Eine Dreiviertelstunde vor dem Börsenstart taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial <US2605661048> mit plus 0,42 Prozent auf 34 341 Punkte. Damit deutet sich für den US-Leitindex ein Wochengewinn von rund 3,2 Prozent an. Der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026>, der tags zuvor ein Rekordhoch bei 14 429 Punkten erklommen hatte, wird am Freitag zur Eröffnung 0,15 Prozent höher bei rund 14 387 Zählern erwartet.

Unter den Einzelwerten stehen Aktien von Nike <US6541061031> im Anlegerfokus. Der Sportartikelkonzern profitiert kräftig vom Ende vieler Corona-Beschränkungen in den USA. Nachdem Nike das vergangene Quartal unerwartet stark abgeschlossen hat, gibt sich die Konzernspitze auch mittelfristig optimistisch. Im neuen Geschäftsjahr will der Konzern erstmals die Umsatzmarke von 50 Milliarden US-Dollar knacken. Im vorbörslichen Handel schnellten die Nike-Papiere um 13 Prozent nach oben.

Dagegen fielen die Titel von Fedex <US31428X1063> im vorbörslichen US-Handel um 3,7 Prozent. Für die vom US-Logistiker vorgelegten Zahlen zum vierten Geschäftsquartal gab es zwar positives Feedback, als Belastung empfanden Händler aber den Ausblick auf das neue Geschäftsjahr, der laut einem Börsianer die Erwartungen wegen höherer Lohnkosten und einer niedriger als gedachten Produktivität verfehlte.

Tesla-Aktien <US88160R1014> legten vorbörslich um 1,2 Prozent zu. Der japanische Elektronikkonzern Panasonic <JP3866800000> hat sein milliardenschweres Aktienpaket am US-Elektroautobauer und Batteriepartner zu Geld gemacht. Bis Ende März habe Panasonic seinen Anteil an Tesla auf Null reduziert und damit rund 400 Milliarden Yen (3 Mrd Euro) eingespielt, teilten die Japaner mit. Die Partnerschaft mit Tesla bleibe bestehen, hieß es weiter. Die Firmen betreiben zusammen Teslas Batterie-Gigafabrik im US-Bundesstaat Nevada.

Um mehr als 20 Prozent schossen die Papiere von Virgin Galactic vorbörslich nach oben. Wie das Unternehmen berichtete, hat die US-Luftfahrtbehörde die Frachtlizenz des Unternehmens für die kommerzielle Raumfahrt aktualisiert. Dies ermögliche es Virgin Galactic, Kunden ins All zu fliegen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.