Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 55 Minuten
  • Nikkei 225

    38.079,70
    +117,90 (+0,31%)
     
  • Dow Jones 30

    37.775,38
    +22,07 (+0,06%)
     
  • BTC-EUR

    59.713,57
    +2.159,34 (+3,75%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.311,43
    +425,90 (+48,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.601,50
    -81,87 (-0,52%)
     
  • S&P 500

    5.011,12
    -11,09 (-0,22%)
     

Aktien New York Ausblick: Leichte Gewinne - Under Armour unter Druck

NEW YORK (dpa-AFX) -An der Wall Street zeichnet sich am Donnerstag ein kleines Plus ab. Vor allem bei Technologiewerten schmolzen noch deutlichere Zuwächse angesichts des unerwartet deutlichen Anstiegs der Erzeugerpreise im Februar aber zusammen. Die Umsätze im US-Einzelhandel fielen im Vormonat dagegen schwächer aus als gedacht.

Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial US2605661048 rund eine Stunde vor dem offiziellen Handelsbeginn noch 0,3 Prozent höher auf 39 154 Punkte. Den Technologie-Auswahlindex Nasdaq 100 US6311011026 sah IG 0,2 Prozent im Plus bei 18 100 Punkten. Das vorbörsliche Hoch hatte bei 18 175 Punkten gelegen.

Gegen den Trend schwach sind Aktien von Under Armour, nachdem Analysten sehr negativ auf den angekündigten Chefwechsel reagiert haben. Die Papiere des Wettbewerbers von Adidas DE000A1EWWW0 und Puma DE0006969603 sackten im vorbörslichen Handel an der Nasdaq um bis zu 7 Prozent ab. Der Konzern hatte mitgeteilt, dass Ex-Chef Kevin Plank die derzeitige Lenkerin Stephanie Linnartz nach gerade einmal etwas über einem Jahr im Amt wieder ablösen wird.

Für den Analysten Michael Binetti von Evercore ISI ist es ein klares Zeichen, dass es irgendwo hakt. Binetti stufte Under Armour US9043111072 auf "Underperform" ab. Die Experten von Williams Trading und Exane BNP Paribas strichen ihre Empfehlungen.