Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 5 Minuten
  • Nikkei 225

    38.054,13
    -502,74 (-1,30%)
     
  • Dow Jones 30

    38.111,48
    -330,06 (-0,86%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.109,36
    +704,58 (+1,13%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.431,33
    -24,54 (-1,69%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.737,08
    -183,50 (-1,08%)
     
  • S&P 500

    5.235,48
    -31,47 (-0,60%)
     

Aktien New York Ausblick: Guter Lauf geht wohl weiter - Zinssenkungsfantasie

NEW YORK (dpa-AFX) -Die tags zuvor wieder stärker hochgekochten Hoffnungen auf vielleicht doch schon baldige Leitzinssenkungen in den USA dürften die Wall Street am Freitag weiter antreiben. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial US2605661048 rund eineinhalb Stunden vor dem Auftakt auf 39 490 Punkte und damit 0,26 Prozent über seinem Vortagesschluss. Der Index würde sich damit weiter seiner Bestmarke von Ende März bei 39 889 Punkten nähern. Der technologiewertelastige Nasdaq 100 US6311011026 dürfte ebenfalls mit moderaten Gewinnen starten.

Am Donnerstag veröffentlichte Daten hatten gezeigt, dass in den USA die Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe überraschend deutlich gestiegen war. Dies interpretierten Anleger als einen weiteren Hinweis auf eine Abschwächung des Arbeitsmarktes - und genau das könnte für die US-Notenbank entscheidend sein, positiver auf das Inflationsumfeld zu schauen und den Leitzins womöglich schon bald zu senken.

Vor diesem Hintergrund richten sich die Blicke am Freitag kurz nach dem Handelsstart auf das Konsumklima der Uni Michigan, das auch Inflationserwartungen der Verbraucher enthält. Zudem äußern sich Vertreter der US-Notenbank Fed zu Wort. Ihre Äußerungen werden Anleger genau auf mögliche Hinweise zum Zinskurs abklopfen.

Auf der Unternehmensseite legten die Aktien des Mischkonzerns 3M US88579Y1010im vorbörslichen US-Handel um 1,2 Prozent zu, nachdem die Analysten der Bank HSBC sie auf "Buy" hochgestuft hatten. Die Experten sehen eine mögliche positive Trendwende beim Wachstum sowie positive Auswirkungen der Restrukturierung für die Profitabilität.

WERBUNG

Die Aktien von Novavax US6700024010 verdoppelten ihren Wert im vorbörslichen Geschäft. Der Impfstoffhersteller hatte zuvor mit dem französischen Pharmakonzern Sanofi FR0000120578 eine Lizenzvereinbarung unterzeichnet, die die Vermarktung einer kombinierten Covid-19- und Grippeimpfung vorsieht. Novavax können durch den Deal bis zu 1,2 Milliarden US-Dollar zu fließen. Zudem beteiligt sich Sanofi mit rund 5 Prozent an dem Unternehmen.

Aufmerksamkeit auf sich ziehen könnte auch eine Bloomberg-Meldung über ein Vorhaben der US-Regierung in Bezug auf China. Das rückt allgemein Aktien von Autobauern, Solarunternehmen und Batteriehersteller in den Blick. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtet, will US-Präsident Joe Biden neue Zolle auf chinesische E-Autos und weitere strategische Sektoren erheben. Chinesische Unternehmen sind durch Autozölle bereits großteils vom amerikanischen Markt ausgeschlossen. Chinas Solarunternehmen exportieren zudem hauptsächlich aus Drittländern in die USA, um Beschränkungen zu entgehen, wobei US-Firmen auch höhere Zölle für diesen Handel anstreben.