Deutsche Märkte geschlossen

Aktien New York Ausblick: Freundlicher Wochenstart erwartet

NEW YORK (dpa-AFX) - Zwei Tage vor dem nächsten Leitzinsschritt der US-Notenbank dürfte der US-Aktienmarkt freundlich in den Handel starten. Die von einigen Experten aktuell gesehene Bärenmarkt-Rally, also steigende Kurse inmitten eines insgesamt abwärts gerichteten Marktumfeldes, dürfte sich damit am Montag erst einmal weiter fortsetzen, hieß es aus dem Handel.

Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial <US2605661048> eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn 0,5 Prozent im Plus auf 32 050 Punkte. Im Verlauf der vergangenen Woche hatte der weltweit bekannteste Aktienindex sich um knapp zwei Prozent erholt. Der Nasdaq 100 <US6311011026> wird am Montag 0,4 Prozent fester bei 12 441 Punkten erwartet, nachdem er im Verlauf der vergangenen Woche um 3,5 Prozent gestiegen war.

In Erwartung einer weiteren Zinserhöhung der Fed um mindestens 75 Basispunkte an diesem Mittwoch richten die Anleger zunächst einmal ihr Augenmerk auf die großen US-Techkonzerne. Am Dienstag legen Alphabet <US02079K3059> und Microsoft <US5949181045> Zahlen vor, am Mittwoch Meta <US30303M1027> und am Donnerstag dann noch Amazon <US0231351067>, Apple <US0378331005> und Intel <US4581401001>.

"Wir sollten uns daher über einen relativ ruhigen Wochenbeginn freuen", rät Marktanalyst Craig Erlam vom Broker Oanda. Denn: In den nächsten Tagen werde es "hoch hergehen" angesichts all dieser Unternehmensberichte, die großes Potenzial hätten, die Märkte zu bewegen, und auch angesichts des Zinsentscheids. "Am Ende der Woche könnten wir eine bessere Vorstellung davon haben, ob die USA auf eine Rezession zusteuern, wie es in Europa der Fall zu sein scheint."

Zum Wochenstart geht der Blick vieler Anleger wohl zunächst einmal in Richtung der Telekom-Tochter T-Mobile US <US8725901040>. Diese will mit einer Zahlung von einer halben Milliarde Dollar Nutzerklagen nach einem großen Hackerangriff beilegen. Dabei sollen 350 Millionen Dollar (343 Mio Euro) in einen Fonds für klagende US-Kunden fließen. Weitere 150 Millionen Dollar sollen demnach in diesem und im kommenden Jahr für die Verbesserung der Cybersicherheit ausgegeben werden. Das Papier gab gegen den Trend am Markt vorbörslich um 0,6 Prozent nach.

Nach Börsenschluss wird außerdem der im Nasdaq 100 notierte niederländische Chiphersteller NXP Semiconductors <NL0009538784> über sein abgelaufenes Jahresviertel berichten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.