Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 25 Minuten
  • Nikkei 225

    26.571,87
    +140,32 (+0,53%)
     
  • Dow Jones 30

    29.134,99
    -125,82 (-0,43%)
     
  • BTC-EUR

    19.930,45
    -204,85 (-1,02%)
     
  • CMC Crypto 200

    436,57
    -22,57 (-4,92%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.829,50
    +26,58 (+0,25%)
     
  • S&P 500

    3.647,29
    -7,75 (-0,21%)
     

Aktien New York Ausblick: Etwas schwächer - Zinsen, Dollar und Energie im Blick

NEW YORK (dpa-AFX) - An den US-Börsen zeichnet sich am Mittwoch ein verhaltener Handelsstart ab. Am Vortag waren die wichtigsten New Yorker Börsenbarometer nach dem verlängerten Wochenende schon schwach in die verkürzte Woche gestartet, nun zeigten sie sich vorbörslich nochmals etwas leichter. Eine Stunde vor dem Start taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial <US2605661048> 0,25 Prozent tiefer auf 31 066 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> wurde in ähnlichem Maße im Minus gesehen.

Am Tag vor dem mit Spannung erwarteten Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank könnte es in den USA neue Eindrücke geben, was die künftige Geldpolitik betrifft. Einige Akteure der US-Notenbank Fed werden sich äußern, wurde am Markt betont. Viele Experten erwarten von den beiden Zentralbanken weitere deutliche Zinserhöhungen um möglicherweise 0,75 Prozentpunkte.

Im Blick bleibt außerdem der starke US-Dollar und die sich vor allem in Europa zuspitzende Energiekrise. Die Ölpreise erholten sich zur Wochenmitte von mehrmonatigen Tiefständen, zu denen vor allem Konjunktursorgen geführt hatten. Der russische Präsident Wladimir Putin drohte jenen Regierungen mit einem Rohstoff-Lieferstopp, die einen Preisdeckel einführen wollen.

Unternehmensseitig sind die Blicke auf Apple <US0378331005> gerichtet: Wenn der Technologiekonzern am Abend zu einer Neuheiten-Präsentation geladen hat, wird damit gerechnet, dass darunter eine neue iPhone-Generation sein wird. Erwartet werden auch neue Modelle der Computer-Uhr Apple Watch sowie der kabellosen Airpods-Ohrhörer. In Präsenz vor Ort ist es Apples erstes großes Neuheiten-Event seit Beginn der Corona-Pandemie. Anleger positionierten sich abwartend, der Kurs bewegte sich vorbörslich nicht groß.

Gefragt waren die Aktien von Pinterest <US72352L1061>, wie ein vorbörsliches Plus von vier Prozent zeigt. Hier wurde auf Aussagen des Alphabet <US02079K3059>-Chefs Sundar Pichai zum Thema Wettbewerb verwiesen. Ein Statement im Rahmen einer Konferenz sei gewesen, dass sein Unternehmen weiter Übernahmen anstrebe, sofern sie sinnvoll passen. Wie es hieß, komme Twitter nicht in Betracht, zur Foto-Plattform Pinterest jedoch habe er einen Kommentar abgelehnt.

Ansonsten fielen noch zwei Nebenwerte mit größeren Bewegungen auf: Die Titel des Robotik-Software-Spezialisten UiPath <US90364P1057> brachen um 18 Prozent ein infolge eines enttäuschenden Ausblicks auf das dritte Quartal. Dagegen ging es für Coupa Software <US22266L1061> um zehn Prozent hoch. Das Unternehmen überraschte mit den Zahlen zum zweiten Quartal und den Jahreszielen für 2023 positiv.