Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 2 Minuten

Aktien New York Ausblick: Erholung erwartet nach Talfahrt

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach einer Talfahrt am Freitag und weiteren Verlusten am Montag dürften sich die US-Börsen am Dienstag etwas erholen. Viel mehr als eine gewisse Erholung in einem insgesamt trüben Umfeld sei aber nicht zu erwarten, hieß es von Börsianern. Denn "die Zentralbanken haben klargemacht, dass der Kampf gegen die hohe Inflation ihr Hauptanliegen ist" und eine sogenannte harte Landung, also die Inkaufnahme einer Rezession, der Preis sein könnte, der dafür gezahlt werden müsse, sagte Marktanalyst Craig Erlam vom Broker Oanda.

Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial <US2605661048> rund eine Stunde vor dem Handelsbeginn mit 0,6 Prozent im Plus auf 32 300 Punkte. Am Vortag war der bekannteste Wall-Street-Index erstmals wieder seit Ende Juli kurzzeitig unter die Marke von 32 000 Punkten gesackt.

Der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> wird am Dienstag rund 1,0 Prozent höher bei 12 605 Punkten erwartet. Er hatte allein am Freitag rund vier Prozent eingebüßt und am Montag dann nochmals ein weiteres Prozent.

Bevor am Donnerstag der viel beachtete Stimmungsindex ISM für die Industrie die Aufmerksamkeit bindet und am Freitag der Arbeitsmarktbericht für August, stehen an diesem Nachmittag erst einmal Daten des Conference Board zum Verbrauchervertrauen im August an. Die Stimmung sollte sich im Vergleich zum Monat Juli verbessert haben, wird erwartet.

Unter den Einzelwerten rücken die Twitter-Aktien <US90184L1026> in den Fokus, die vorbörslich eineinhalb Prozent einbüßten. Elon Musk legte mit neuen Argumenten beim Versuch nach, seine rund 44 Milliarden Dollar (43,9 Mrd Euro) teure Übernahme des Online-Dienstes abzublasen.

Best Buy <US0865161014> sprangen nach Zahlen zum zweiten Quartal vorbörslich um etwas mehr als 12 Prozent hoch. Der Unterhaltungselektronik-Händler meldete einen geringer als befürchteten Umsatzrückgang und rechnet im laufenden dritten Jahresviertel mit einem nochmals geringeren Umsatzrückgang als im zweiten. Kohl’s <US5002551043> und Target <US87612E1064> stiegen im Gefolge ebenfalls.

Nachbörslich werden Hewlett Packard Enterprise <US42824C1099> und HP Inc <US40434L1052> mit Quartalszahlen erwartet.

In den Blick könnten zudem Umstufungen rücken. Unter anderem startete die kanadische Bank RBC die Aktien von General Dynamics <US3695501086> und Northrop Grumman <US6668071029> mit "Outperform". Beide Werte zeigten sich vorbörslich allerdings nicht bewegt.