Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 19 Minuten

Aktien New York Ausblick: Dow dürfte mit Gewinnen starten

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Wall Street winkt zur Wochenmitte eine moderat freundliche Handelseröffnung. Eine Dreiviertelstunde vor dem Börsenstart taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial <US2605661048> 0,23 Prozent im Plus bei 30086 Punkten.

Damit zeigt sich der US-Leitindex von der Veto-Drohung von Präsident Donald Trump gegen das vom Kongress beschlossene Corona-Konjunkturpaket nur wenig beeindruckt. Die zuletzt veröffentlichten Konjunkturdaten hatten unter dem Stich kaum einen erkennbaren Einfluss auf das Börsenbarometer, das sich bereits am Dienstag ungeachtet von Verlusten über der viel beachteten Marke von 30 000 Punkten behauptet hatte.

Unternehmensseitig stand die Medizinbranche im Fokus. Bei Biontech <US09075V1026> und Pfizer <US7170811035> hielt sich die Begeisterung der Anleger über die Lieferung von zusätzlichen 100 Millionen Dosen ihres Corona-Impfstoffs an die US-Regierung in Grenzen: Während die in New York gelisteten Anteilsscheine des Mainzer Unternehmens nach der jüngsten Schwäche vorbörslich weitere 3,3 Prozent einbüßten, ging es für die Titel seines US-Partners um 0,7 Prozent hoch.

Die Aktien von Merck & Co <US58933Y1055> legten um gut ein halbes Prozent zu. Der Pharmakonzern erhält von der US-Regierung bis zu rund 365 Millionen US-Dollar für die mögliche Lieferung von 60 000 bis 100 000 Dosen eines Medikaments gegen die Lungenkrankheit Covid-19 an die US-Regierung. Allerdings ist das Mittel noch nicht zugelassen.

Derweil schossen die Titel von Supernus Pharmaceuticals um rund 20 Prozent hoch. Das Pharmaunternehmen erreichte in einer fortgeschrittenen klinischen Studie mit seinem Medikamentenkandidaten gegen ADHS bei Erwachsenen den sogenannten primären Endpunkt, also das Hauptziel der Studie.