Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.114,36
    +138,86 (+1,16%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.318,20
    +39,16 (+1,19%)
     
  • Dow Jones 30

    28.725,51
    -500,09 (-1,71%)
     
  • Gold

    1.668,30
    -0,30 (-0,02%)
     
  • EUR/USD

    0,9842
    +0,0022 (+0,23%)
     
  • BTC-EUR

    19.706,44
    -165,88 (-0,83%)
     
  • CMC Crypto 200

    443,49
    +0,06 (+0,01%)
     
  • Öl (Brent)

    79,74
    -1,49 (-1,83%)
     
  • MDAX

    22.370,02
    +579,02 (+2,66%)
     
  • TecDAX

    2.670,82
    +63,36 (+2,43%)
     
  • SDAX

    10.522,69
    +261,29 (+2,55%)
     
  • Nikkei 225

    25.937,21
    -484,89 (-1,84%)
     
  • FTSE 100

    6.893,81
    +12,22 (+0,18%)
     
  • CAC 40

    5.762,34
    +85,47 (+1,51%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.575,62
    -161,88 (-1,51%)
     

Aktien New York Ausblick: Anleger üben Zurückhaltung

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach der Achterbahnfahrt in der Vorwoche werden die US-Aktienbörsen am Montag zur Eröffnung mit einem freundlichen Unterton erwartet. Der Broker IG taxierte den Wall-Street-Index Dow Jones rund eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart 0,09 Prozent höher bei 35 122 Punkten. Der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> wird rund 0,3 Prozent im Plus erwartet.

Börsianern zufolge setzen sich die Anleger mit der Aussicht auf den steilsten geldpolitischen Straffungszyklus seit den 1990er Jahren auseinander, wobei die Märkte nach einem starken US-Arbeitsmarktbericht am Freitag mehr als fünf Viertelpunkt-Zinserhöhungen der Federal Reserve im Jahr 2022 einpreisen. Die US-Inflationsdaten in dieser Woche könnten zu weiterer Marktvolatilität führen.

Übernahmefantasie trieb die in den vergangenen Monaten arg gebeutelten Aktien des Fitnessgeräte-Spezialisten Peloton <US70614W1009> vorbörslich an. Die Papiere schnellten zuletzt um rund 30 Prozent nach oben. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Wochenende unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtete, prüft Peloton das Interesse anderer Unternehmen an einer Übernahme. Dem "Wall Street Journal" zufolge ist Amazon <US0231351067> darunter, die "Financial Times" schrieb, dass auch Nike <US6541061031> ein Angebot prüfe.

Die Anteilsscheine von Tyson Foods stiegen um 7,1 Prozent. Der Fleischverarbeiter meldete eine Gewinnverdopplung für das erste Geschäftsquartal. Sowohl der bereinigte Gewinn pro Aktie als auch der Quartalsumsatz übertrafen die Erwartungen der Analysten. Das Unternehmen behielt auch sein Umsatzziel für das Gesamtjahr 2022 bei.