Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 49 Minuten
  • Nikkei 225

    28.856,67
    -3,95 (-0,01%)
     
  • Dow Jones 30

    35.754,75
    +35,32 (+0,10%)
     
  • BTC-EUR

    44.455,31
    -690,31 (-1,53%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.318,99
    +13,87 (+1,06%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.786,99
    +100,07 (+0,64%)
     
  • S&P 500

    4.701,21
    +14,46 (+0,31%)
     

Aktien New York: Apple und Amazon belasten Nasdaq - Dow stabil

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Anleger an den US-Aktienmärkten haben sich am Freitag aus dem Tech-Sektor zurückgezogen. Enttäuschende Quartalsberichte von Apple und Amazon waren das beherrschende Thema und führten an der Nasdaq nach zuletzt vier Gewinntagen und einer Rekordserie zu Gewinnmitnahmen. Der Auswahlindex Nasdaq 100 fiel um 0,57 Prozent auf 15 688,93 Punkte. Er steuert damit aber noch auf ein Wochenplus von mehr als zwei Prozent zu.

An der Wall Street schlug sich der Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> am Freitag etwas besser: Mit 35 745,00 Punkten bewegte er sich zuletzt knapp mit 0,04 Prozent im Plus. Damit deutet sich für den US-Leitindex ein Wochengewinn von 0,2 Prozent an. Der marktbreite S&P 500 gab allerdings am Freitag um 0,27 Prozent auf 4583,81 Zähler nach. Im S&P sind beide Tech-Giganten als Schwergewichte enthalten, im Dow jedoch nur Apple.

In den Köpfen der Anleger blieben vor dem nächsten Zinsentscheid der US-Notenbank Fed, der in der kommenden Woche ansteht, außerdem die Inflations- und Zinssorgen präsent. Starke Kursverluste am Anleihemarkt waren am Freitag Ausdruck des anhaltenden Preisauftriebs. Der von der Fed präferierte Preisindikator PCE stieg im September gegenüber dem Vorjahresmonat noch stärker als im Monat zuvor.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.